Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814625
Trillo , 
Pedro. 
Trindade , 
Augustin 
Joseph 
93 
selben, In den Kirchen zu Rom findet man viele Bilder von ihm. 
Auch Bildnisse malte er. Jenes des heil. Andreas Avellinus hat 
A, von W esterhout 1712 bei Gelegenheit der Canonisation dessel- 
ben gestochen, fol. 
I 
Trillo , Pßdrü; Bildhauer, arbeitete zu Anfang des 16. Jahrhunderts 
in Sevilla. Im Jahre 150g führte er für die dortige Cathedrale 
einige Statuen aus, wie G. Bermudez im Domarchiire angegeben 
fand.  
TPlIIIOlGII, Anthelme, Maler, geb. zu Lyon 1793, machte in Paris 
seine Studien, und liess sich dann in seiner Vaterstadt nieder, wo 
er am Cullege royal die Stelle eines Zeiehenmeisters bekleidet. Im 
Jahre 1819 erwarb ihm das Gemälde, welches das Innere der me; 
chanischen VVerhstätte von Eynard und Brun vorstellt, die goldene 
Medaille. In der Sammlung das Marquis de Costa ist das von 
 Trimulet gemalte Familienbild des lYIarquis, und in der Gallerie 
des Prinzen von Carignan sieht man ein grosses Gemälde von die- 
sem Meister, welches die Abgeordneten von Basel vorstellt, wie 
sie dem Herzog Amadeus VIII. von Savoyen im Iiloster von Ri- 
paille die Tiara überreichen. Trixnulet malte noch mehrere andere 
Bilder, welche dem historischen Genre angehören, besonders na- 
tionale Scenen; seinen Ruf gründete er aber als Bildnissmaler. 
Dann hat dieser 1845 verstorbene Künstler auch viele Zeichnun- 
gen geliefert, theils zur Illustration von belletristischen Werken. 
Wir nennen besonders: 
Houiere, le Combat des rate et des grenouilles, traduit du 
 Grec par M. 'l'rianon. Paris, l84l. 3. 
Das geistvolle Titelblattl hat Triniolet selbst eätzt, die übrigen 
Vignetten sind nach seinen Zeichnungen von gelcluc in Holz ge- 
schnitten. 
Chants et Chansons populaires de la France (von P. L.Jaeob, 
Bibliophile: Mr. Lacroix). Mit Randbildern und Stahlsti- 
 ehen nach Triniolet, Steinbeil u. a. Paris 1344 E. 
Eigenhändige Radirungen dieses Meisters.  
Folgende _Blätter sind in B. WeigePs Kunstkatalog Nro. 16112 
bis 11 verzeichnet:   
1) Die Feier der Julirevolution 1840- Mit Berangers Gedicht. 
Von Trimolet und Doubigny radirt„ qu. ful. 
2) Die Exeommunicatiun einer Nonne, 4. 
5) Der vzrungliickte Maurer, Aus der Erzählung: Le Ma- 
un, . 
Ä) Eine Hinrichtung, aus derselben Erzählung, 4. 
5) Die Verschreibung an den Satan] 
6) Der Bettler. Mon Dieu: je vous rends graces de ce qu'il 
vous a plus de me donner ce mur pour müabriter etc. fol, 
7) Das Titelblatt zu dem obengenannten illustrirlen Homer, 
Tfinci: HÜIIÜCO, nennt Domenici einen 
in Neapel arbeitete, vielleicht zur Zeit 
stellers. 
englischen Maler, der 
des genannten Schrift- 
Trindade, Augustin Jpseph da, Bildhauer zu Lissabon, wuräe 
um 1815 geboten. Er 1st durch Verzißrungsarbgitgn bekannt, und 
Iliäklpidet die Stelle eines Mandador (Inspektor) des Arsenals der 
aflllß.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.