Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819276
558 
Vecellio , 
Tiziano. 
wir auf die Artikel Fr. Mola, L. van Uden, Grimaldi , M. Iiarta- 
rus, J. Pesne, Batt. del Moro etc. Auch die dem Meister Selbst 
zugeschriebenen Blättersind zu vergleichen. 
Grosse Landschaft mit Iiiihcn und Ziegen, rechts eine Mel- 
kerin, und in der Mitte ein linahe mit dem Fasse. Holzschnitt, 
immer dem Tizian selbst zugeeignet, aber wahrscheinlich von Bul- 
drini , s. gr. qu. fol. 
Landschaft mit dem Schäfer, welcher die Heerde gegen rechts 
den Berg hinauftreibt, wo ein bellender Hund zu sehen ist. Ein 
Bild dieser Art ist in der Sammlung der liöiligin von England, 
..gest. von J. Linnell für das Galleriewerk des Buckingham Pala- 
stes, 1359, gr. fol. Der ältere Stich, vielleicht nach einer Ca- 
pitalzeichnung des Meisters, ist von M. Itota. Luc. Bertelli For- 
mis. Bartsch erwähnt dieses schöne Blatt nicht. H. 6 Z. g L., 
Br. I5 _Z. g L. 
Die Collie ist von der Gegenseite. 
eDer Pilger am Meeresstrande, nach der gewöhnlichen An- 
nahme P. Aretino, wie er das Gedicht an die Sirene recitirt, deren 
Gestirn ihm am Himmel erscheint. ,Helldunkel vun zwei Platten, 
nach Tlziaifs oder Parmesands Zeichnung, fol. 
Es gibt Abdrücke ohne, und mit den drei Sonetten. 
Der junge Bauer zu Pferde mit dem Hasen am Stecke, Hell- 
dunkel von Boldrini 1566, fol. 
Der Stier und der Hirtenknabe, Helldunkel, anscheiulich von 
Boldrini, fol. 
Gebirgslantlschaft mit Gewitter, rechts ein nacktes Weib bei 
einem Manne, links bei Gebäuden eine Miihlwehr. Unten: Sein- 
per amat -1 - carentes. Breit radirt, die Nadelarbeit von Batt. 
del Muro oder von Brambilla, der Stich von B. Franco, qu. fol. 
Ein Jäger bei einem nackten VVeibe, vielleicht Venus und 
Adonis, an einem Hügel in der Landschaft ruhend, links am Fusse 
der Gebäude. Im Charakter Tizianls componirt, und wahrschein. 
lieh von B. del lVIuru radirt. Auch Dom. Barriere und Brambilla 
könnten diese breite Radirung geliefert haben, gr. qu. fol. 
Die ländliche Meierei, im Vorgrunde die gemelkte Kuh, der 
Bauer und die Bäuerin am Baume. Aeusserst kräftig- radirt, und 
dem Batt. del Moro zugeschrieben, qu. fol. 
Die Bäuerin, welche die Kühe tränkt. Batt. del Moro fec., 
u. fol. 
q Grosse Gebirgslandschaft mit einem Flusse, auf welchem ein 
Kahn zu sehen ist. F. van den Wyngaerde fec. et exc., kl. qu. fol, 
Grosse Gebirgslandschaft, rechts ein grosser spitzer Felsen. 
links Landhäuser. 1d, fec. et ex., kl. qu. fol. 
Gehir slandschatt, links einige spitze Felsen mit Burgen, am 
Fluss Waidung mit Hirschen und einer Mühle, rechts vorn ein 
hoherlßaum, und links bezeichnet: D. B. (Dom. Barriere), gr. 
u. fo .  
q Grosse Landschaft mit einem Alten am Grabmahl. In Dom. 
Barrierek; Manier radirt, gr. qu. fol. 
Dieselbe Darstellung, ganz leicht geätzt. Unten: Sat sibi  _ 
dextre., qu. fol. 
Landschaft mit einer Brücke. V. le Febre del. et fec., qu. fol. 
Landschaft mit Viehheerde und dem schlafenden Hirten. V. le 
Fehre fec., qu. fol. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.