Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814167
Tramulles, 
Lazaro. 
uns 
'l'ramnlles , 
Manne]. 
47 
liail und Basilia, die Patrone der Iiirelie, die beiden anderen den 
hell. Augustin und den heil. Petrus darstellen. Andere Werke 
sind in Gerulla 11ml in den Kirchen des Gebietes, welche ihrem 
Urliebei-dgrosseiil Beifalherwarlaen. In der Qatliedrale zu Barce- 
 101111 S111 W111 lllii izwei grosse Gemalde mit Darstellungen aus 
dem Leben des heil. Mareus, und andere Bilder aus dem Leben 
des hell. Stephan. Ini Porticus von S. Ja 0 daselbst stellt   
  g e ei die 
Predigt des hell. Jakob, Apostels der Spanier dar. In S. Muguel 
dßl Pllßflv malte er die Bilder iin Presbiteriunl, sowie jene bei 
den Nonnen von Valldonsella in Barcelona. In der Kirche dieser 
läoiinen ist auch ein Bild der heil Jungfrau mit St. Bernhard von 
itunillles in 0c] gemalt. Am Hauptaltare der Iiirche_ der N0n_ 
nyen von Santa Teresa zu Barcelona ist ein grosses Bild der B. 
Wirgen del Carnlen. C. Bernludez nennt diese Werke. 
Dieser Künstler starb zu Barcelona in einem Alter von 56 Jah- 
ren. Folgende Blätter vvrurilen nach ihm gestochen: 
Allegorie auf die Vermählung des Königs Carl III, mit der 
Prinzessin Maria Ainalia von Sachsen. In den Wolken ist ein 
Medzgilllon mit dem Bildnisse des Don Carlos. Gestochen von Litt- 
ret, u . 
Quarta Lamina de 1a Mascera Real executade per los Gremios 
de la Cludad de Barcellona etc., gr. qu. fol. 
Tramulles. LEJZdFO, Bildhauer, der Vater des obigen Iiüilstlers, 
nach einigen ein Catalonier,_ nach andern ein Franzose von Ge- 
biirt, machte seine Studien lll Paris, und liess sich dann in Per- 
Plgnan nieder. _In_ der Catliedrale ilaselbst, und in der alten Cartys 
hause Scala D_ei sind Werke von ihm. Iin Jahre 1685 erhielt er 
filr einen frllßll der Verzierungen in der Saliristei der Klosterkir- 
ehe 5:32 Libl-as, wie Cean Berniudez angegeben fand. Starb um 
1725 in Barcelona. 
Tramulles, D. Manual, Maler, der ältere Bruder Franeisexfs; 
wurde 1716 zu Barcelona geboren, und von Antonio de Viladu- 
mat unterrichtet, welchen er Anfangs volllionimcn nachahmte. Spä- 
ter gelangte er zu grosser Selbstständigkeit, und führte eine he- 
 deutende Anzahl von Werken aus, die in Auffassung und Zeichn 
nung Lob verdienen. Das gute Colorit des Meisters ging ihm je- 
doch iiber seinem Streben nach Originalität nicht verloren. Er rich- 
tete mit seinem Bruder eine Akademie ein, in welcher nach dem Le- 
ben gezeichnet, und gemalt wurde. Dass in dieser Anstalt meh- 
rere tüchtige [iiinstler herangehililet wurden, haben wir im Ar- 
tikel Francisccfs bemerkt. Ein besonderer Gönner unsers Mei- 
sters war der Marquis de 1a lVlina. Auf Veranlassung desselben 
malte er die Deeorationen des Opernhauses in Barcelona. In 
perspektivischen Darstellungen leistete Tramulles Vorziigliches, 
was auch seine derartigen Arbeiten in St. Maria del lVlar und 
 in S. Pedro de las Puellas zu Barcelona beweisen. C. Bermu- 
dez nennt in seinem Diecionario historico etc. die geschätzte- 
sten öflentliehen Werke dieses Meisters. 1m Capitelsaale der Ca- 
thedrale zu Barcelona ist ein grosses Gamälde von ihm, welches 
Carl III. vorstellt, wie er vom Canonicate dieser heiligen Birche 
Besitz nimmt. Einige andere Bilder sind in der Capelle des heil. 
Olegario. Bei den 'l'rinitariern sind zwei gross-e Gemälde von ihm, 
Abraham, wie er die Engel bewirthet, und ein Wunder, welches 
ein Pntriarch in Constantinupel durch die heil. Dreieiniglseit ge- 
schehen sah. In der Kirche des heil. Cajctau malte er die Kuppel
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.