Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1818607
Vccchietta. 
Vecchio 
da 
Medicinu, 
491 
Giorgionds und M. A. da Carravaggiirs Weise Spieler, Wahr- 
sager, Soldaten, und andere kräftige Gestalten vorstellen , welche 
gewöhnlich in aufbrausendem Charakter erscheinen, als sonderbar 
aufgeputzte llpnomisten. Die Bilder dieserxArt sind sehr lebendig 
und geistreich aufgefasst, und von grosser Gluth der Farbe. Auch 
SClIÖUC Bildnisse linden sich von ihm, meistens mit Beiwerkeix. 
welche diesen Gemälden den Charakter von Genrebilderxl geben. 
Auch historische Staffcleibilder bewahrt man in Gallerien V01! die- 
sem Meister. In jener zu Dresden sieht man fünf Gemälde VUII 
della Vecchia, und im Belvetlere zu Wien sind drei, darunter das 
Iiniestiiclt eines scliwnrzbiirtigexi Kriegers, welcher den Degen zieht, 
angeblich das Bildniss des Ritters Bayard. Dann war Pietro auch 
als Restauratcur berühmt, woher er den Beinamen della Vecchia 
erhalten haben soll. Richtig ist, dass seine Bilder im Charakter 
viel älter erscheinen, als sie sind. 
P. della Vecchia heirathete die Malerin Cloriilde Regnier, und 
starb zu Venedig 1678 im 75.Jahre, wie Bassaglia behauptet. Nach 
andern starb er erst 1698. Gestochen nach ihm kennen wir fol- 
gende Blätter: 
Der das Schwert ziehende Krieger, das oben genannte Bild 
im Belvedere, gest. von L. Vursterman jun., kl. fol. 
Eine reich gekleidete Frau mit einem Knaben, nach dem Bilde 
im Belveclcre, gest. von L. Vorsterman jun., hl. fol. 
 Tobias mit dem Engel, gest. von P. Monaco, fol. 
Die Mutter, welche ihre Tochter mit dem Pantoffel schlägt, 
gest. von A. Pechwell, 1768, hl. (In. fol. 
Vecchietta, 
Lorenzo 
da Siena, 
di Pietru 
XVI. 
unter Siena 
VECClIIO, BOSCO, heisst in Rmlulphils Gotha diplumatica II. 202. 
neben anderen ein Maler, der Bildnisse sächsischer Fürtsen gemalt 
hat, deren in der liunstlaaznmer zu Gotha aufbewahrt werden. 
Vielleicht ist Hieronymus Bus darunter zu verstehen. 
VBCChiO, Gasparo, Maler, war um 1683 in Venedig thätig. A. 
della Via stach nach ihm ein grosses Blatt, welches eine feierliche 
SchiHTahrt auf dem grussen Canal zu Venedig vorstellt. Es gehört 
in die Descrizionc della regatta solenne dispusta in Venezia aFer- 
dinando III. Principe di 'l'oscana. In Venezia 1688, gr. qu. ful. 
VFGCGhlO, Benjamin de], Iiupferstecher zu Rom, war in der ersten 
Hälfte des I9. Jahrhunderts thätig.   
 1) Beatrice Cenci, nach Guido Reni, fol. 
2) Die betende Maria: Regiua Martyrum, nach G. Dolce, fol. 
Vecchio, Palma, s. Palma.  
"Vecchio , 
Francesco 
Beiname von 
da' Libri. 
Vecchio 
di 
Crema , 
Civerchio. 
Vecchio 
di 
Bernardo , 
Minzocchi. 
Vecchio 
da 
Mcdicina , 
Ghelli.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.