Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1818561
Vazqnuez, 
Vazquez , 
Juanß 
Bautista. 
437 
Vazqußz , 
Vazquez. 
s. Juan 
Vazquez oder Vasquez, Gil, Medailleur zu Lissabon, stand in 
Diensten des Königs Alphuns V. und des Don Edoardo. Im Jahre 
1455 trat der Goldschmid Vasco Gonsalvez an seine Stelle.  
Vazquez, Geronlmo, Maler in Valladolid, war Schüler von-Ga- 
spar Becerra, welcher ihn 1568 in seinem Testamente dem Könige 
empfahl. C. Bermudez sagt, dass seine Werke in Valladolid spä- 
ter unter anderem Namen galten. 
Vazquez, Grßgoriß, Bildhauer von Sevilla, arbeitete um 15611 
der Cathedrale der genannten Stadt sind Statuen von ihm. 
In 
VQZCIUCZ, JOSCf Antoniü, Bildhauer zu Seviila, waf Schiller von 
Franc. Ruiz Gixon, und von 1667  75 Mitglied der Akademie 
daselbst, wie C. Bermudez benachrichtet. 
Vtlzquez, Fr. JOSBf Manual, Bildhauer von Grnnaäa, trat da- 
selbsl 1727 als Münclx in die Carthause, und arbeitete für das lila- 
ster. Er schnitzte die schönen Chorlhiirexl, und die Stühle in der 
Salsristei, Starb 1705, wie C. Bermudcz nachweiset. 
Vazquez oder Vasquez, J- , Hnpferstecher, war um 1785-1310 
 in Madrid thätig. Wir finden auch der Stecher A., B. und F. 
Vasquez erwähnt, über welche wir keine Nachricht erhalten kumv 
ten. Folgende Blätter werden ihnen zugeschrieben. 
1) Betrato descunoscido. Unbekanntes Bildniss einer Dame mit 
einer Rose in der Hand, nach A. Moor von F. Vasquez 
gestochen, für die Coleceion de las estampas  del Boy de 
Espana. Madrid 1792, roy. fol. 
2) Retrato desconoscido. Unbekanntes weibliches Bildniss mit 
dem Hunde, nach A. Moor von J. Vasquez für dasselbe 
Werk gesloehen. 
5) Die Madonna della Sedia, nach einer Benutzung des be- 
kannten RafaePschexi Bildes im k. Pulaste zu Madrid. B. 
 Vasques se. 1735, hl. fol. 
4) La Pastorcila de Zurbaran, nach F. Zurbaran von A. V33- 
qnez für das oben genannte Galleriewerh gestochen. 
5) El Nirio de Ballaeas, der Zwerg. Nach D. Velazquez von 
B. Vazqilez für das spanische Galleriewerls geshoehen, gr. fol. 
Ö) Das Titelblatt zu der Balanza del Gomercio de Espaüa von 
Vargas, 1803. 
7)_ Eine Folge von 6 Blättern mit türkischen Trachten, nach 
A. Fernandez. Vasquez so. S. 
8) Eine Ansieht von Angusta, nach Enquidarios. Vasquez seil. 
Vazqußz, Juan Bautlsta, Maler und Bildhauer von Sevilla, war 
Schüler von Diego de la Barren-a, welcher ihn mit den Grund- 
sätzen der Malerei vertraut machte. Später arbeitete er in 'l'oled0 
unter Leitung einiger Bildhauer von  wurde zuletzt selbst 
ein tüchtiger Bildhauer. Im Jahre 1556 führte er zwei Steinbilder 
der Propheten in Ovalen aus, welche _man 1m Dome zu Tolccln 
sieht. An der Pforte der Faeade der Iiirche ist der Veplgünrlentle 
Engel sein Werk. In der Capelle des heil. Bartolomäus im Dome 
fertigte er den Ilaupb- und. einen Nebenaltar. Im" Jahre 1560 bß- 
gab sich der Künstler nach Scvilla, um den Hochaltar. der dorti-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.