Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1818457
476 
Vatier. 
Vauban , 
Sebaßtian 
le 
Prätrc 
Vatier, 
Vattier. 
Vatmeney UTSin 311193, Medailleur, geboren zu Paris 1798, war 
"Schüler von Gatteaux, und erhielt 1819 den grosscn Preis des In- 
stituts, mit einem Belief, welches den Milo von Croton vorstellt, 
Hierauf begab er sich als k. Pensionär nach Rom, wo der Künst- 
ler mehrere sßhbne Basrelicfs ausfiihrte, und auch Stempel in Stahl 
schnitt. Unter den ersteren nennen wir den Tod der Iiinder der 
Niobe, Herkules und Alcipus, Endymion, Corneha mit ihren Iiin- 
dern etc. Nach seiner Rückkehr wurde er an der h. Münze be- 
schäftiget. 
Medaille auf Gassendi, für die Gallerie metallique des granda 
homrnes franeais. 
Medaille auf Philipp de Commines, für dieselbe Folge. 
Deukmiinze mit der Ansicht der Kirche St. Denis au Marais, 
22 Linien im Durchmesser. Im Auftrage der Regierung gefertiget. 
Denkniünze auf die Einweihung des Monument expiatoire in 
der Bue d'Anjou, in gleicher Grösse mit der obigen. 
Zwei Medaillen mit den Colossen auf Monte Gavallo in Rom. 
VatOuty Jean; Architekt zu Paris, wurde um 1790 geboren, und in 
allen jenen Wissenschaften unterrichtet, welche dem Manne um- 
fassende Bildung verschatfen. Als Architekt von Beruf befasste er 
sich namentlich auch mit der Archäologie, und dann specielllinit 
en Alterthiimern und den s äteren Iiunstwverliexi seines Vater an- 
des. Er besorgte mit J. P. Qxixenot die Herausgabe der Gallerie li- 
thografiö des tableaugc de S. A. B. le Duc d'Orleans. Paris 1825 _ 
1ß29- Q0 Llef. 1n 2 _Voll., gr. fol. Dann fertigte er. den Catalog 
dieser (Jallerie (Paris 1825  26, 4 Voll.  so wie ]enen der 
Portraitsammlung des Herzogs. Paris 1829  50. 4 Voll. 8. Dann 
haben wir folgendes Werk von diesem Künstler: Histoire du Pa- 
lais royal, publ. par. J. Vatout. 12 Ließ, jede zu 5 lithogr. Blättern 
mit Text, Paris 1355, gr.ful:_Dieses Werk bildet einen Theil der 
Souvenirs historiques des residences royales de France, wovon 1841 
der vierte Band erschien, welcher dass Schloss in Fontainebleau 
zum Ge enstand hat. 
Vatäut ist General-Inspektor der französischen Alterthümer. 
Vather, Edouard, Mzüer, war um 1828 Zögling der Akademie an 
Paris. Er widmete sich Anfangs der Historienmalcrei, zog aber 
später das Genre vor, und machte sich durch mehrere hübsche Bil- 
der einen Namen. Auch Zeichnungen zur Illustration der Contes 
eLNouvelles de la Fontaine. Paris 1858 1T. lieferte er. 
s. Veau. 
V81! o 
Vüubßn, Sebastian 18 PPÖIPG de, Iiriegsbaumeister von Niver- 
nois, erwarb sich als solcher europäischen Ruf. Er erbaute 35 
neue Festungen, und besserte 500 aus. Die Iiunstverständigen 
Wlfsen von drei Befestigungsmanieren dieses Baumeisters. Fast alle 
seine Festungen sind nach seinem ersten Systeme erbaut, nur Bef- 
furl: und Landau (1684) nach dem zweiten, und Neubreisach nach 
dem dritten. Diese letzteren Manieren unterscheiden sich wenig. 
Die dritte ist wahrscheinlich von den runden, bastiunirtcil Thür- 
men Castriottds entlehnt, und sein Verdienst besteht lediglich da. 
rin, dass der Entwurf der einzelnen Theile nach zweckdienliche- 
ren Verhältnissen dargestellt und ausgeführt ist.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.