Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1818205
Varotari , 
Clarn. 
Varotari, 
Dario- 
451 
fasst. ;In der Gnllerie zu Dresden sind drei Bilder von diesem 
Künstler: Judith mit dein Haupte des Holofernes, Cleopatra mit 
der Schlange an der Brust, und Lucrezia mit dem Dolche in der 
Brust, jerle Figur mehr als halb lebensgross. Ein Brustbild der 
Cleopatra ist ziveifellialt. 1m Museum zu Berlin wilrde in neuerer 
Zeit ein Ecce hoino aufgestellt, ein Bild von sehr lilarein und 
warmem Tun, und lleissig morlellirt. In der Gallerie Zl1_BiGlll'l0il11 
werden Q grusse mythologische Bilder VarotarPs dem Tizian zuge- 
schrieben, worauf wir unter T Veeellio zuriiclalsunimexi werden. 
Varotari hatte auch mehrere Schüler, worunter seine Schwe- 
ster Clara Auszeichnung verdient. Sie lebte unzertrennlich mit 
dem Bruder, und war seine Geliiillin und Pflegerin. Es sollen 
sich schöne Bildnisse von ihrer Hand finden. Ihr eigenes ist in 
der florentinischeil Gallerie. Andere Schüler, deren Werke jenen 
des Meisters nahe kommen , sind Giulio Carpioni und Bart. Sca- 
ligero. Varotari starb zu Venedig 1650 in den Armen der Schwe- 
ster. Sie selbst lebte nach IÖÖO. ' 
Stiche nach Werken dieses Meisters. 
Büste einer jungen reich geschmückten Frau mit gelockten 
Haaren. Il Padunni) inv. W. Hollar sc. 8.  
Bildniss einer Nonne; gest. von Troyen, gr. 8. 
Adam und Eva unter dem Baunte. A. Padualtino pinx. Q. 
Boel sc. Brüsscler Gallerie, fol. 
Auch Prenner stach dieses Bild. 
Judith mit Huloferney Haupt. Troyen  gr. 8. Geschaby; 
von Prenner oder J. Männl, lal. fol. 
Die Ehebrecherin vor Christus, gest. von Steen, und copirt 
von einem Ungcnannten. 
Die Hochzeit zu Cana, reiche Coniposition, jetzt in der Gal- 
lerie zu Yeneciig. Mnrtinus Dcsbuis sc., in den Tabellis selectis 
Patinae, gr. qn. Yui. In Zanoltds Pinacotheca della Acad. Veneta 
185i gestochen von Comirato, gr. fol. 
Ecce homo, und die Mater dolorosa, gestochen von Troyen, fo], 
Die Madonna in der Glorie, gqt. voniVivizini fiir Zanottds 
Pinacutlieca della Academia Venela 1854, ful. 
Die Erscheinung des heil. Geistes, gest. von Viviani, für das- 
selbe XiVerls, fo]. 
Maria mit dem Iiiitde, der Täufer, Franz von Assis und An- 
tonius der Abt, gest. von Viviani für die Pinacutheca della Aca- 
demia Veneta. Ven. 1834, fol. 
Ein Astrolog, gest. von A. Bartsch, gr. 8. 
Varotari , 
Clara , 
Varotavi. 
Alessandro 
Varotari, DHYiO, Maler und Architekt, der Vater des Alessandro, 
soll aus einer Strassburger Patrizier Familie, Namens Varioburg 
stammen, oder wie Watelet meint, aus jener der Augsburgm- Weh 
rdtter, welche nach Frankreich verpflanzt wurde. Sein Vamp licss 
sich zu Verona nieder, und dix erblickte Dario 153g das Licht der 
VVelt, wenn Brandoleäe die Lebensjahr-e des Meisters richtig an- 
gibt. Er war Schüler von P. Veronesc, oder wie andere glauben. 
dessen Mitschüler bei Badiale oder Carotti. Lanzi, Welcher diesen 
Künstler den Grundstein der neueren venetianischen Schule nennt, 
welche vornehmlich in Verona ihre Stütze hatte, findet es wahr- 
scheinlich, dass Darin auch nach anderen Meistern studirt habe; 
29 "
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.