Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1818172
448 
Varin , 
Joseph. 
Varley  
John. 
24) Eine Bacchantin, nach eine; Zeichnung von F. Boucher, ful, 
25) Eine Fischerin, nach demselben, fbl. 
25) La jeune mere de Village, nach demselben. fol. 
27) Eine Folge von Hüpfen und weiblichen Akten, nach Zeich. 
nungen von Boucher, 26 Blätter, 4. und ful. 
28) Eine am Baume hängende Katze, nach einer Zeichnung 
von Buucher, kleines Blatt für einen Lichtschirm. 
Varm, JOSGPh, Zeichner und Iiupfcrstecher, ein Nachkömmling 
des berühmten Medailleur J. Varin, und Bruder des C. N. Varin, 
wurde 1740 zu Claälons (Champagne) geboren, und in Paris zum 
Künstler herangebildet, wo er sich durch zahlreiche Blätter be. 
kannt machte. Die meisten sind in literarischen Werken zu fin- 
den, wie im Traite des furtiücatiuns par Montalemhert, in der 
Instruction pour la marine royale par _Belin et Berlhier, in der 
Voyage pittoresque de Naples_et de slCllG par- Abbe St.A Nun, in 
der Voyage de Grece par Choiseul-Gouifier, m Cassas Voyage e" 
Syrie, en Phenicie et en Palestine ete. Dann findet sich auch eine 
grosse Anzahl einzelner Blätter von ihm. An mehreren hat C. N, 
Varin Theil. 
Dieser Künstler starb zu Paris 1800. 
1) Eine Folge von Carrikaturen und Bettlern, nach eigene,- 
Zeichnung. mit J. V. ie. signirt. 
2) Vue perspcctive de la Gare, grosser Wasserbehälter am Ufer 
der Seine. um die Schiffe vor Anker zu legen. Varin de], 
et sc. Auüt 1764, gr. qu. fol. 
5) Plan geomätral du Bassin de la Gare de Paris. De la Posse 
de]. Varin 512„ gr. qu. fol. 
4) Vue du nouveau jardin du Palais royal. Varin fec., qu. fol, 
5) Vue du palais royal a Paris, qu. fol. 
6) Die Tlxore und öffentlichen Brunnen in Reims, fnl. 
1) Ansichten von Aix, Besanqon, Neufchätel, von der Blu- 
in Caux, vom Platze in Bordeaux, vom Theater dieser Smdä 
von jenem in Nantes, vom Staatspalast in Dijon, vom Ge: 
iängnisse in Caen, vom Justizpalast in Paris. fol. 
Varin, Amedee, Zeichner und Kupferstecher zu Paris, wurde 
um 1810 geboren. lflr mac_htc sich durch verschierlene Zeichnun. 
gen bekannt, die meistens in Aquarell ausgeführt Sllld. Ueberdies, 
finden sich Stahlstiche von ihm,_w1e 1n_L'art industriel parL. Peu- 
chere. Paris 1832 5.. gr. l'ol., m Choix de vignettes pour livres 
de messe, livres de pricres et livres (Pheures, (Papi-es le dessins de 
A. Pries. Paris 1842, gr. 8. Solche Blätter kommen auch einzeln 
vor, und in noch kleinerem Forlimate Darstellungen aus der Le- 
gencle. Ausserdem nennen wir CHIC Ansicht der Cathedrale von 
Reims, 1848. 
Varin , Adolpllß, Iiupferstccher zu Paris, arbeitete in dem- 
selben Fache, wie sein Bruder Amedöe. In den beiden Wer- 
ken, deren wir im Artikel des letzteren erwähnt haben, sind 
auch Blätter von ihm. Dann finden sich kleinere Andachtsbil- 
der in Einfassungen von seiner Hand. 
Varley, John, Lanclschaftsmnler, wurde um 1730 in London ge- 
boren, und auf Reisen zum Künstler herangebildet, da er steh 
dem eifrigsten Studium der Natur hingab. Er lertwtc eine sehr 
grosse Anzahl von landschaftlichen Zeichnungen in Wasserfarben,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.