Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814049
Tonrscl , 
Augustin. 
- Tonssnint , 
Mllc. 
Hcnricttc. 
35 
TOUPSCI, Augustin, Maler zu Paris, ein jetzt lebender Iiiinstlcr. 
Er malt historische Daxrstclluixgen und Landschaften. Dann {in- 
den sich auch Zeichnungen von seiner Hand. 
Tüurtes A-s Maler zu Genf, ist durch landschaftliche Darstellun- 
gen bekannt, und durch Architelxturlaihler. Auf der liunstausstcl- 
lung zu Paris 18-18 sah man einige Bilder von ihm. 
 w _ 
TQl-lrte"; 1'911! ThÜOÜÜT, Maler Yon Genf, machte in Paris seine 
_Studicn, und lebte noch 1848 lll jeneixStadt. Bei der Anstellung 
111 diesem Jalirc snlnfnan Glll Gemälde vull ihm, welches Christus 
vursLcllt, wie er aui Gulgatlia entlaleidet wird. 
Toussaint, Claude Jacques, Architekt, geb. zu Paris 1731, war 
Schüler von Gonduuin und Chalgritx, und wurde schon in jungen 
Jahren unter dem Direlaturiuln bei Öffentlichen Bauten verwendet. 
Nach der Ilestauratinn wurde ihm eine königliche Pension zu 
Theil, und dann erhielt er die Stelle eines Inspelctors der liren- 
bauten. Tuussaixxt fertigte viele Pläne, darunter einen solchen zu 
einem Cenotaphium zu Ehren Ludwigs XVI. und seiner Familie, 
und zur Iiirche des heil. Ileinrich, welche auf der Stelle des al- 
ten Operngehiitides errichtet wurde. Ueher diese Iiirehe gab er 
ein eigenes VVerli heraus, unter dein "Titel: Pmjet cle Pciglise de 
St. Henry. Paris 1822,  
'l'onssaint ist der Gründer einer praktischen Architelslnrschule, 
aus welcher die tiiehtigsten Männer hervorgegangen sind. Die 
Lehren, welche er ihnen einpriigte, sind in folgendem liVeislae nie 
dergelegt, welches in seiner Schule klassisches Ansehen hatte: 
Traite de Geometrie et dUtrchit ecture theo riqne 
 et pratique simplifiee, 4 Voll. mit 110 Blättern. Paris 1809 
his 12, (4. Ein anderes VVerli, welches fiir Civil-Architekten von 
grosseiti Werthe ist, erschien unter dem Titel: Memento des 
Architectes et Ingenieurs et de personnes qui font 
hätir. 5 Voll. mit einem Atlas Qun fast 200 Blättern, lal. ful. 
Paris 1825-58. Zum Handgehrauehe bearbeitete er ein Man nel 
cPAt-chitecture, ou traite de Part de hätir. 2 Vull. Paris 
1827  37. 16. In demselben Formate ist ein anderes NVerla für 
VVerl-deute: Manual du niagonplatrier, du carreleur etc 
Paris 185d. 
Dann war Toussaint auch einer der llcilactetn-e der Zeitschrift: 
Annce franeaise, welche 1825 begann, und 1326 von llllll [urt- 
gesetzt wurde. Die Alunleiiiie der Wissenschaften zu Paris zählte 
ihn unter ihre Mitglieder, da er einer der unterrichtetstcn Iiiinst- 
1er seines Faches war. 
TOIISSEIIUIZ, Armand , Bildhauer zu Paris, wahrscheinlich der Sohn 
des obigen Künstlers, ist durch zahlreiche Werke bekannt, wel- 
che der Geschichte angehören. Er fertigte neben anderen eine 
Reihe von Bnsrieliefs, welche wichtige Momente der Geschichte 
Frankreichs darstellen, gewöhnlich in Form von Medaillons. Viele 
(lerselben sind auch in Bronze gegossen. Auf dem Pariser Salon 
1845 sah man deren fünlkig, und sie fanden vielen Beifall. 
Taussalnt:  P-, Maler zu Brüssel, ein jetzt lebender Künstler, 
von der: jüngeren (ieneratiuxl. Er ist durch Landschaften und 
Arehitecturbilder bekannt. 
Toussaint , 
Mlle. 
Henriette , 
Malerin 
Zll 
Paris , 
ist uns 
3 " 
21115 
dem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.