Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814037
34 
Tourniäres. 
Tours , 
Mllc. 
beim Kartenspiel, eine ausgezeichnete Leistung im Geschmacke 
Metßlfs- Die Färbung ist etwas blass, sonst zeigt aber dieses 
Gemälde viel Gefühl und grosse Leichtigkeit in der Ausführung. 
Ebenso schön sind auch die Bildnisse dieses Meisters, deren er 
viele malte. Darunter ist das Farnilienbild des Fcrmier gcncral 
Lallemand mit mehr als 20 Figuren. Auch die Bildnisse des Iiamz- 
lers Puntchartrain, des Miiilzdirelstors de Lannay, und die im 
Stiche bekannten Portraite sind besonders zu nennen. 
Tourniere wurde 1721 akademischer liath, und 1755 Profes- 
sor Adjunkt an der Akademie in Paris. Im Jahre 1750 begab er 
sich nach Caen zurück, und starb daselbst 1752 im 76. Jahre. 
M. cPArgensville gibt das Bildniss des Künstlers. 
Stiche nach diesem Meister. 
Philipp? Duc d'Orleans, petit Iils de France, halbe Figur in 
Rüstung, von C. Duflos gestochen. Oval, gr- fßl-  
Princeps Franc. Armandus a Lotharingia Epxscopus Bujoccn- 
sis, gest. von F. Chereau, fol. 
Timoleon de Gosse de Brissac, Evöque de Condom, gcst. von 
Bulechon, gr. fol. 
Le Cliancellier (Pikguesson , gest. von P. M_aloeuvre 1771i, 4. 
Louis Peconr, Pensionär du Iioi. Compositeur des Ballets, 
gest. von F. Chereau, gr. fol. 
Petrus Nicolas Couway, Christ. Ordin. Equcs et Reg. a Cun- 
sil. Gest. von P. Drevet. Oval, gr. fol.  
Petrus des Ganges latine Cesunius. Jnr. utriusq. Doctur in Se- 
natu Gall. Pr. etc. Gest. von J. du Vivier, fol. 
Pierre Louis Mureau de Maupertuis, halbe Figur in lapplün- 
discher Tracht, gcst. von J. Daullö 1748, gr. fol. ' 
Jacques Francois de Chastenet de Puysegur, Marßcllill de 
France, gest. vun J. Daullö 1743, gr. ful.  
Michel Curneille Peintre du Bei, gest. von Massen fur Ga- 
vard's Gall. hist. de Versailles, 4- 
Pierre de la Buche, Musquetaire du Boy, im Atelier des 
Malers Tourniere, welcher rechts sitzt. In schwarzer Manier vun 
J. Sarrabat, fol. 
 
 Allegorie auf die Künste, Titelblatt von B. Audran. 
I Eine Darstellung aus Tasso's befreitem Jerusalem, gßSt- VOR 
L. Desplaces, qu. 8. 
 Die vier Jahreszeiten, in weiblichen Iiniestiicken. Chasteau 
seulp- 1711. 1712, k]. ful. 
v x 
Tournwres, s. Tourniere. 
TOuTOn, Emailmaler, war in der zweiten Hälfte dfzs 18. Jahrhun- 
derts in Genf thätig. Er malte Bildnisse, die, sich durch giän- 
zende Färbung und durch geschmackvolle Behandlung auszeich- 
neu. Dieser Künstler scheint um 1310 gestorben zu seyn. 
TOUPS, Simon de, s. S. Frangois. 
TOIJPSÄ, Mllefde, Landschaftsmalerin , war um 1795 in Paris lhii- 
tig, ist aber wahrscheinlich nur unter die Dilettantinxlen zu ziih- 
Ion. Sie radirte auch einige Blätter in Iiupfer, 
1) Landschaft mit Hütten, nach Ruysdacl, qu. ful. 
2) Vicr Landschaften nach eigener Zeichnung, qm. ful. 
5) Eine kleine, Marine. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.