Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1817155
346 
Vallet , 
Pierrc. 
die Jahrzahl 1642 trägt. Bald darnach dürfte der Künstler 3c- 
starben seyn. 
1) Das Bildniss des Künstlers, halbe Figur im Mantel mit 
blossem Kopfe in g Ansicht nach rechts. In der ovalen 
Einfassung: Pierre Vallet. 1608. In den Ecken sind die 
Attribute der Künste. Unten auf der Tafel: 
Anagrammatismus petri Valetij 
Is Uult, et Superat etc. 
H- 178 millim., Br. H0 millim. 
2) Bildniss des Jean Robin, des berühmten Botanikers am Jardin 
des Plantes, Büste in S; Ansicht nach rechts. Oben im 
Grunde: Ae t. LVIII. An. 1608. Im Cartouche unten: 
Joannes Robinus 
Omnes Herbas novi 
Quot tulit Hesperidum Mundi   
novit hie unus eas. 
H. 156 millim.,_Br. 91 millim. 
Diese beiden Portraite gehören 111111 Jarfliß du BOY tre; 
Chretien Henry IV. Ilobert-Dumesnil Nr. 152. 155. 
5) Cybele sitzend auf den Löwen gestützt, nach links gerieh. 
tet. Rechts im Grunde spielen zwei Liebesgötter mit einem 
anderen Löwen. Links unten: TDubreuil Inv., rechts; 
Le Jeunc  et PV (verschL) fe P pre. 1610. Im Bande; 
Terra. H. 242 millim.. Br. 356 millim. IL-D. Nr. 2. 
4) Vulkan mit ein paar Zangen in der Schmide sitzend. Links 
im Grunde die Schmiede. Links im Bande: BD (verschL, 
Monogr. des T. Dubreuil) in F. Le Jeune et PV. (wie oben 
Nr. 5) fe. P. pre. 1610"). In der Mitte: Itßllis. H. 241 
millim. mit? m. Rand, Br. 343? millim. R.-  Nr. 5. 
I. Im Ran e nur das Wort Ignis. 
II. Wie oben beschrieben. 
 5) Malerische Landschaft mit fünf Fiiiguren, darunter ein Iiii- 
nig, dessen Pferd ein Diener hält, inks in den Randhineim 
Rechts unten ist Wasser, und am Ufer ein Mann, welche.- 
einen der drei Fischreiher erwiirget. Unten rechts: pvullet 
1642. (pv verschlun en. die Jahrzahl sehr leicht geritzt). 
H. 81 millim., Br. tgt millim. EL-D. Nr. l- 
6) Eine Folge von 120 Blättern zur Liebesgeschichte des T1163- 
genes und der Chariclea, welche zu den grüssten Selten- 
heiten der französischen Literatur gehört, 8. DIE Blätter 
 sind von i  120 numerirt, der Titel ausgenommen: Le s 
Adventures Amovrevse De Theagenes Et Cari- 
clec Sommairement descrite et represente par ligure Dedid 
 Au Roy Par Pierre Vallet son brodeur orclinaire Avec Priui- 
 lege du Boy. Darunter im Cartouche: A Paris chez Pierre 
Vallct, rue du four, ou sur le pont Marchant chez gahpie] 
 Tauernier 1615. Auf einem Spckel sitzen die Figuren der 
Gerechtigkeit und der Klugheit mit den gekrönten Wappen 
von Frankreich und Navarra. Im Ovale vorn am Sockel 
liest man obige Schrift, und unten zu den Seiten stehen 
die allegorischen Gestalten der Fortitudo und Abundantia. 
D 
 Dieser Künstler heisst Gabriel Le Jeuhe, un_d nennt sich 
au_ch G. Giovane. S. darüber Robert-Dumesnll P. gl. fran- 
gaxs VI. p. 145.  
 Diese Zeichen fehlen bei Brulliot.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.