Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1817088
Valle . 
Giovanni 
della. 
Yallde 1 
Etienue 
de 
339 
Kfanß, 
Giovanni 
della , 
Carlo 
della Valle. 
Valle, Johann Bapust della, auch Deuavane, genannt Neapm 
litano, war 1750  50 in Neapel thätig. Er malte Bildnisse und 
Landschaften. Er scheint ein Deutscher gewesen zu seyn. Viel- 
leicht ist er mit unserm Valler Eine Person. Cajetan Bianchi stach 
nach ilun (las Bilduiss vun C. J. Oldone. 
V01! ihm selbst radirt haben wir eine Foläe von 6 Landschaften 
mit Wasse: und Figuren. Auf dem ersten ß atte steht Chr. Wei- 
gePs Adresse, gr. qu. 4- 
Vanes N- 1a: Maler. war um 1680  85 in Lübeck thäti In den 
Kirchen der Stadt sollen sich Bilder von ihm finden. gÜHenbach 
nennt ihn la Vall.  
Vüllß y Barcena, Juan dßl, Maler von Mazuela im Bisthum 
Burgus, trat 1660 in den Dominikaner-Orden, und malte in sei- 
nem liloster zu Burgus das Leben des heil. Dominicus. Das eine 
dieser Bilder ist mit dem Namen und der Jahrzahl 1692 bezeichnet. 
välläß, Alexandra, auch A. Valee und Vallaeus genannt, Zeich-. 
ner und Iiupferstechcr von Bar-le-Duc, wurde um 1555 geboren. 
Er liess sich in Nancy nieder, und stach da eine ziemliche Anzahl 
von Blättern, die meistens selten sind. Starb um 1620. 
1) Das Bildniss des Cardinals de Guise. A Vallee fec. 1588. 
Gondelle exc. 3. 
2) Jenes des Arztes J. Guillemeau. A. Valleus fec. 1585, 8-. 
5) Christus dem Volke dargestellt, nach E. du Perac. Alexander 
Vallaeus Barruducaeus sculp., fol. 
4) Jesus Christus vom Hreuze abgenoriimen, und von den Freun- 
den beweint. Sehüxie Cornpositiun von 15 Figuren. Faicte 
ä Nancy par Alexandre Vallee 1592. Schönes, aherpelteues 
Blatt, fol. 
5) Icones variae. Medaillons divers deVJ. J. Boissard bisuntin. 
Taillez par Alex. Vallee de bar le duc. J. Avrii formis, 
48 Blätter, lsl. 4. 
6) Die 7 freien Künste, 7 Blätter. Martin de Vos inv. Ale- 
xander Vallaeus, oder Barducensis seulp. et excud. 8. 
Sadeler hat dieselben Darstellungen gestochen. 
7) Die Reise Heinrich IV. nach Metz, mit den Feierlichkeiten, 
welche bei dieser Gelegenheit statt fanden, 1010- Nach Gan- 
dellini 19, nach anderen 59 Blätter. 
Vallee, AEtienne de la, genannt Lavallöe-Poussin, Landschafts- 
maler, wurde 1722 zu Runen geboren, und in Paris zum Iiiinstler 
herangebildet. Später begab _er sich nach Rom, jfvß Vallee den 
Beinamen Ponssin anualun, weil er _sich mit der beruhmten Maler- 
familie dieses Namens verwandt hielt. Er wählte den berühmten 
Laudschafter Poussin auch zum Vorbilde, und die Werke, welche 
er lieferte, wurden zu seiner Zeit als solche des modernen P0115 
sin bemichnet. Sie sind selten reine _._Ans1chten nach der Natur, 
sondern componirt, und im Style der fruheren französischen Schule 
behandelt. Die Stallagc ist entweder dem Volksleben entnommen, 
oder sie gehört dem Gebiete der alten Mythe und der heroischen 
Geschichte an. Seine Zeichnungen sind gewöhnlich in schwarzer 
lireide auf farbiges Papier ausgeführt.  
22 t
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.