Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1816247
Unverdorben , 
Georg, 
Unzelmenn , 
255 
lhäiig. Wir haben foIgenP-es geschmacklos: Werk von ihm, unter 
dem Titel: Neues Zierathenbuqb der Schrf-rmernj Tischlern oder 
Künstlern und Bildhauem. Nurnberg, be1 E. Furst, 56 Blätter, 
kl. fol.  
UUVGPÖOHJCÜ, Gßßrg 9 Glasmaler, war um 1650 in Niirnhhrg thä- 
tig, Verliess aber später wegen Arbeitslosigkeit die Stadt. 
UIIWIU; B", nennt Füssly einen englischen Maler, von welchem 
man 1791 auf der liunstansslellnng zu London Bilder sah: Damon 
und Mnsidora, nach 'I'homson's Jahreszeiten, und Elisa am Grabe 
Bertrams. Dieser Künstler heisst wahrscheinlichUwins. 
Ünzelmann, Friedrich Ludwig, Formschneider zu Berlin, machte 
seine Studien an der Ahademie der genannten Stadt, und stand 
dann unter besonderer Leitung des Professors Gubitz, so dass 
dieser liiinstler ein neues Glied (lGTUügGIJSChGD Formschnittschule 
bildet. Seine Blätter sind zahlreich und mannigfaltig, in Portrai- 
ten, Genrebildern, Architekturstiicken, Arabeslsen, Landschaften, 
Tilclblättern, Fabrikstempeln, naturhistorischen Gegenständen u. 
S, w. bestehend. Er folgte der Gubitzischen Manier, und zeich- 
net sich durch eigenthiimlichc Zartheit und sorgfältige Behandlung 
aus. Seine früheren Arbeiten sind etvfas steif und ieistlos, was 
dem strengen Festhalten der Stichmanier zuzuschrei en ist. Die 
Blätter seiner letzteren Zeit offenbaren eine freie malerische Bewe- 
gung. Im Jahre 1845 wurde UnzelmanuMitglied der Akademie 
in Berlin, und 1845 rhielt er das Prädikat eines k. Professors. 
1) Iiaiser Napoleon, Büste nach Calamatta, B. 
2) Ludwig XIV., 8. 
5) Thomas Münzer, 8.  
4) Verschiedene andere Bildnisse. 
5) Der todte Cid, nach der Zeichnung von Kirchhof, 4. 
6) Fust und Guttenberg mit dem ersten Abdruck des Psalters, 
nach der Zeichnunä von A. Menzel, schönes Blatt, fasst 
einer Radirung ähn ich. Im Rande die beiden Wappen und 
1840 , gr. 4. 
7) Der Bürgermeister von Basel mit seiner Familie vor der 
heil. Jungfrau, nach Holbein, für die Geschichte der neue- 
ren deutscherfliunst von A. Grafen von Raczynski, Z1. 
8) Der Hlosterhof, nach Lessing, für dasselbe Werk, 4. 
9) Der Kreuzfahrer auf der Wacht, iiir dasselbe Werk, I4. 
10) Franz von Sickingenk Tod, nach der Zeichnung Sfon A. 
Menzel, für den Verein der Kunslfreunde des preussischen 
Staates 1857, qu. fol. 
11) Helios und die Nacht, nach L. Vvolif, 8. 
11) Märchen, nach R. Jordarüs Zeichnung, 1844i 3- 
15) Mehrere Blätter für F. liugleüs Geschichte Friedrichs des 
Grossen, nach Zeichnungen von A. Menzßl- Lelpzig 1340, 
gr. 8.  
14) Mehrer,e_Blätter_ für _Sporschil's Geschichte des dreissigjiih- 
rigen hrieges, illustrirt mit 180 Blättern nach Zeichnungen 
von F. W. Pfeiffer. Leipzig 1345, 12. 
15) Die Blätter im Denkmale zur vierten däcularfeier der Buch- 
druckerkunst: Der Niebelungenlied, mit Holzschnittgn nach 
E. Bendemann und J. Hühner, Leipzig 184g, my, 4.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.