Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1816005
Ulrich , 
Heinrich. 
231 
38) Die Gerechtigkeit und der Friede, nach G. Ber er, kl. ful. 
59) Eine allegurische Darstellung xnit dem Titel: goelo musa 
eat, fu . 
40) Mutius Scävola, gegenseitige Copie nach H. S. Beharn. Links 
oben das Munugramm II. V. am Zelte, welches Bartsch IX. 
52. einem anonymen lVIeister_ zuschreibt, worunter aber wahr- 
scheinlich H. Ullrich zu verstehen ist. Bund, 1 Z.  L. 
In) Cunciliuxn VII. Nobilium Anglorum cunjurantiuin etc. Die 
Pulververschwörung unter Jacob I. von England. Halbe Fi- 
gllfefä mit untergesetzter Erklärung. H. Ullrich seulp. Sel- 
ten, .  
42) Venus auf dem Ruhebette, nach H. Goltzius und Saenredam. 
B. III. N0. '21. Unten: Heinrich Ullrich. Oval. 
43) Jupiter als Planet und Beschützer der Wissenschaften, nach 
H. Goltzius und Sacnredam B. III. Nr. 74. Ohne Zeichen. 
Da dieses Blatt die Nr. 2 hat,_scheiut Ulrich die Folge 
der Planeten gestochen zu haben. 
lßlt) Venus am Fusse des Baumes liegend, bei ihr Amor, qu. fol. 
145) Der Parnass. Heinrich Ulrich sculp. lt. 
46) Ein Weib mit ausgestreckten Armen rechts an der Säule. 
Im Grunde ist eine Pyramide und eine andere Siiule. In 
der ovalen Einfassung bemerkt man die Buchstaben H. V. 
 
47) Ein Weib mit dem Eiinde auf dem Anne laufend. Rechts 
ist eine Pyramide, und im Grunde eine Ruine. ln ähnlicher 
Einfassung mit dem Zeichen, und von gleicher Griisse. 
48) Leben und Ende des Vvolliistlings, vier Blätter mit reichen 
Figurengrtlppen. unten lateinische und deutsche Verse. Ohne 
Namen, wahrscheinlich von Ulrich, gr. 3. 
49) Ein Jüngling, der die Brust eines Mädchens unziichtig be- 
tastet, kl. fol. 
50) Die fünf Sinne, in weiblichen, reich gekleideten Figuren. 
Ohne Namen, wahrscheinlich von Ullrich, 8. 
51) Eine Gruppe von drei lahmen Bauern. M. A. in. Ullrich 
sc- 1608. 12- 
52) Ein Narr mit der Schcllenkappe, welcher eine Puppe hält, 
(Jopie nach J. Saenredam. Valk exc. lal. ful. 
53) Gruppe singender Frauen unter dem Baume und zwei Män- 
ner, welche die Cither spielen. Unten zwei lateinische Verse. 
H. Ullrich sc. Rund. 4. 
551) Eine Folge von fünf Blättern mit Kindern in verschiedener 
Stellung. Hier. Bang EKG. tÖOÖ. qu. 8. 
55) Friese mit Tritonenlaämpfen, qu. 4. 
56) Die Blätter in Joh. ImhoPs Theatrum virtutis et honorig, 
oder Tugendbiichlcin. Nürnberg, 1606, 3. 
_ Dazu gehört der erwähnte Trinmphwagen, und das Bild- 
niss Pirkheimers. _ 
57) Eine Folge von 12 Blättern mit Soldaten verschiedenen Ran- 
ges, jedes mit einem lateinischen Verse. Nr. H). ist bezeich- 
net: Paulus Mair inventor. H. Ullrich Schulp. et excuclit 
 1599. Oval qu. 3.   
53) Eine Folge von 12 Verzierungen mit Figuren, Ullrich 5c, 
IÖOH! 9111- 12'  
59) Eine Folge von I2 Blättern mit Costümen  nach P- 
Mair, 12. 
60) Eine Folge von 12Blättern mit Frauenhiistcn in altteutscher 
Tracht, 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.