Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813868
Tortorel . 
Jean. 
17 
neu, so wie die Grossherren sitzen zu Rathe. In rlerfMitte 
vurn sieht man die protestantischen Geistlichen, dabei Theo- 
dor ßeza mit einer Papierrolle. In der Mitte unten das 
gemeinschaftliche Monogramm. Die Erklärung ist mit be- 
weglichen Lettern aufgedruckt. Flüchtig raclirt und sehr 
selten. Robert-Dumesnil sah nur zwei Exemplare, das 
eine mit lateinischem Text auf der Bibliothek des Louvre, 
das andere mit französischer Schrift auf der Bibliothek Ma- 
Zälriil. Auf dem ersteren Blatte ist das Monogramm nur 
leicht angedeutet, auf dem anderen gestochen. 
Diese Darstellung ist etwas sorgfältiger auf Kupfer wie- 
derholt. Auf dem früheren Blatte zeigt die Draperie über 
dem Tische der Aebtissin Laubwerli statt Blumen, und statt 
des Monogramms liest man in der Mitte ten: J. tortol 
rel. fecit. Die Erklärung ist gestochen, uglil nicht aufge. 
druckt. 
11) Le Massacre fait in Vassy le premier iour de 
Mars 1562. Der Herzog von Guise dringt mit seiner Es- 
corte in die Scheune, wo die Anhänger Luthefs zum Ge- 
bete versammelt sind. Der Cardinal von Guise sieht dem 
Gemetzel zu. Rechts unten in der Ecke ist Perrissixfs Zei- 
chen. Iladirung.  
Dieselbe Darstellung existirt auch im Holzschnitt, mit 
 Inschrift und Erklärung in deutscher Sprache. Ein solches 
Blatt kannte llobert-Dumesnil nicht. Es ist von grosser 
Seltenheit. 
32) Le Massacre fait a Sens en Bourgongne par la 
opulace au niois d'Avril. 1552, auant qu'o prinft 
Fes armes. Der Fluss Yonne ist von Leichen bedeckt, 
und vor der Stadt erleidet die Frau des Dr. Jacques Ithier 
in Gegenwart ihrer zwei Töchter den Tod. Rechts wird 
die Scheune zerstört, in welcher auf den Grund des Edik- 
tes vom Jänner1561 geprediget wurde. Links unten: Per- 
rissin. Fecit 1570- Radirung. 
15) La prince de Vallence en Dauphine ou fut tue 
le S. de la Mothe Gondrin le 25. Auril.1562. Die 
Strasse Chapelliers ist voll von Bewaffneten, und Gondrin 
wird aufgehangen. Links unten ist das gemeinschaftliche 
Zeichen. Iladirung. 
14) Le Massacre fait aTours au moi de Juillet.1562. 
Die Unglücklichen werden über die Brücke in die Loire 
gestürzt, und rechts im Grunde hängt der Präsident Bour- 
geau am Baume, während ihm das Herz aus dem Leibe 
gerissen wird. Von Perrissin schwach geätzt, dessen Zei- 
chen links am Felsen steht. Sehr selten. 
Die Copie in Holvschnitt ist von der Seite des Originals, 
 und mit dem Zeichen des Künstlers versehen. Es gibt Ab- 
drücke mit obigem Titel, und andere, wo nach dem Worte 
Tours folgende Einschaltung steht: par la populace. 
Es gibt auch Abdrücke mit deutschem Text, welche sehr 
selten vorkommen. Robert-Dumesnil erwähnt nichts davon. 
15) La prinse de la ville de Montbrison au pays de 
Furest. au mois de Juillet1562. Durch die Brechc 
dringen Soldaten ein, und der Baron des Adrets wird vum 
Thurme herabgestiirzt. Links unten am Hügel ist Perris- 
sin's Zeichen. Leicht und fein geätzt, und iiusserst selten. 
Naglefs Künstler-Lex. Bd. XIX. 2
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.