Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1815612
192 
Udßv, 
Lucas 
van! 
II. Mit dem Zeichen, und mit dem Grabstichel vollendet. 
An der Erhöhung rechts vorn bemerkt man einen fast 
schwarzen Schlagschatten. 
Bei R. Weigel ein Abdruck auf Pergamßn! 5 Thl- 
12 Die zwei Weiber an dem mit Biiumen besetzten Hügel, und 
der liirt mit dem Stecke von- der Schafheerde umgeben. 
Links in der Ferne steht ein Schloss am Ende des Gartens. 
Links oben: Lucas van Vden fecit. Franz. v. Wyngaerde ex. 
15  20) Folge von acht verschiedenen Landschaften, mit rii- 
mischen Zahlen numerirt. H. 3 Z., Br. Ä Z. 
Diese Eblge schreibt Bartscb dem van Uden zu, sie ist 
aber wahrscheinlich von P. A. lmmenraet. B. Weigel sagt, 
auf den friilferen Abdrücken vor der Retouche und vor den 
Nummern stehe ganz deutlich das Zeichen P. A. J., nämlich 
jenes von Immenraet, welcher nach Zeichnungen van Udents 
gearbeitet haben könnte. Franzvan Wyngaerde veransta]- 
tete beim zweiten Drucke eine numerirte Folge, und be- 
zeichnete das erste Blatt wie folgt: Lucas van Vden illuent, 
Franciscus van den Wyngaerde excudit. Dadurch vindicirtß 
er dem L. van Uden die Erfindung, nennt ihn aber nicht 
zu leich als Piadirer." Dass Wyngaerde die Zeichnungen ganz 
viriilkiirlieh dem van Uden zugeschrieben habe, ist wohl 
kaum anzunehmen, und da es auch nicht zu beweisen ist, 
dass von Wyngaerde selbst die Aetzarbeit herrühre, da 
dieser sich nur als Verle er nennt, so kann nur der Mn. 
nogrammist 12A. J. als Radirer bezeichnet werden, nämlich 
P. A. Immenraet, dessen -.Blätter im Vergleiche mit jenen 
van Uden's zu mager sind. Wyngaerdeß Adresse haben 
nur die zweiten Ab riicke. Von Immenraet sind auch die 
Nr. 27, 54 und 55, und vielleicht noch andere Blätter 111-- 
spriinglich raclirt, welche dann van Wyngaerde rctouchirte, 
und mit dem Werke van Uden's vereinigte. 
15) I. Das VVeib mit dem Iimde auf dem Schuosse an der Seite 
des Mannes auf dem Boden sitzend. Links ist ein steiler 
Berg mit Bäumcn auf der Höhe. Im Grunde rechts flaches 
Land. Oben steht: Lucas van Vden inuenit. Franciscus van 
den Wyngaerde excudit. Diese Schrift erscheint auf den 
LYVQilLCII Abdriiclien. 
14 ) II. Der links vorn neben zwei Baumstämmen sitzende Bauen 
InMitte der Ferne bemerkt man einen Canal, dessen Ufer 
mit Bäurnen besetzt sind, zwischen welchen Häuser sichtbar 
werden. 
_Bei R. Weigel ein Abdruck vor der Nr. 1 Thl. 3 gr, 
15) III. Der Mann und das Weib auf dem Wege in Mitte des 
Vorgrundes. Letzteres trägt einen Korb am Arme. In hal- 
her Höhe des Iliigels sitzen zwei andere Personen. Fast in 
lYIitte des Blattes reicht ein grusser Baum bis an den obe- 
ren Band der Platte. Links unten in der Ecke sind die 
 Buchstaben P.A. J. fein mit der Nadel gerissen t). 
16) IV. Der Hirt bei der Schafheerde, und ihm zur Seite ein 
Knabe, der die Geige spielt. Links sind zwei kleine Hügel 
 
 Bartsch bemerkt, dass diese Buchstaben im Cataguge der 
Sammlung von Maarseveen Nr. 28. einem P. Artms bmge- 
legt. werden. Von einem P. A. Immenraet wusste man nxchts.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.