Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1815067
Troye . 
Truchy , 
137 
welche in verschiedenen Ansichten aus Frankreich, Holland und 
Belgien bestehen. Einige seiner Gemälde gehören dem Gebiete 
der romantischen Lanclschafterci an, und sind im Geschmacke des 
L. Cabat behandelt, welcher um 1856 in diesem Fache Ruf enqss. 
Autf der Ausstellung im Musee national zu Paris 1843 saii: man 
mehrere Ansichten von ihm. L. Marvy radirte nach ihm eine 
Ansicht des Waldes von Fontainebleau, qu. fol. 
Troys, dea Maler, ein jetzt lebender belgischer Künstler, 
schöne Genrebilder bekannt. 
ist durch 
Trvbllllß, Glovannl, Maler, wurde 1626 vom Churfiirsten von 
Bayern beschäftigen In diesem Jahre malte er im Schlosse zu 
Schlcissheim historische Plafunds, wie den Iiampf der Giganten im 
grossen Vorzimmer etc. Im Jahre 1695 lcbte der Künstler in Brüs- 
sel, und malte daselbst im Auftrage des Ohm-Fürsten Max Ema- 
nuel von Bayern zwei Plaiondbilder in Oßl. Lipowsky weiss nichts 
von solchen Bestellungen. 
 Auch Truviglio finden wir diesen Künstler geschrieben, wahr- 
scheinlich die richtige Schreibax-L  
TTÜChSÜSS-Vvaldbllrg, Gräfin von, vermählte Gräfin von Ray- 
serling, copirte mit vieler Geschicklichkeit Bilder von Bcrghem, 
van der Werf u. a. in Pastell. Sie zeichnete auch sehr ähnliche 
Bildnisse nach dem Leben. Diese Dame lebte um 1775 in Kö- 
nigsberg. 
Truchot, Jean, Maler zu Paris, machte sich durch mehrere schöne 
Bilder bekannt, die in den Privatbesitz übergingcn. Sie bestehen 
in landschaftlichen Darstellungen und in architektonischen An- 
sichten mit Stalfage, welche öfters dem romantischen Mittelalter 
 entnommen ist. Wir nennen darunter die gothisehe Thorruinc 
des Schlosses von Villendroi, Abaillard, wie er den Brief der He- 
loise liest, und letztere vor dem Altare im Gebete, das Leichenv 
heäängniss der Isabella von Bayern, das Treppenhaus des Palais 
Oeeans mit Figuren von X. Leprince, die Ansicht des Mont  
Mlchel mit Meeressturxn, Henry de Bouchage im Klostergange, 
das Innere der alten liirche St. Gervais bei Paris, die Ansicht der 
liirehe von Canterbury, die Ruine eines Gebäudes im angelsäch- 
sischen Style, die Ansicht des Mont-Sn-Michel mit Prozession, 
von X. Leprince gemalt. Diese Gemälde sah man auf den Aus- 
Stellunggn zu Pariß um 1819  22. III! letzteren Jahre starb der 
Künstler. 
Trncby, 11-, Iiupferstecher, geh. zu Paris 1751, übte in England 
seine Kunst, und starb zu London 1764. Es finden sich oixligu 
Blätter von ihm, die nicht ohne Verdienst sind. 
1) Pamela writing in her late Lady's Dressing Boom, nach 
Higmure, fol.   
2) Pamella undressing herself, nach demselben , fol. 
5) Pamela dressed in order to meet Bs. Chaplain, nach dem- 
selben, fol. 
1;) Pamela asking thc Blessing of Sir J. Swinfurc], nach (lcm- 
selben.  
5) Mr. B. expostulating with Pamela, nach dcmsulbcn . fol- 
DiLHSP Stiche gehören zu einer Folge von 12 Blättern. 
wolclm ln-l Boydvll erschien.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.