Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814969
Trotti , 
Euclide. 
T rouv ain , 
Antoine. 
127 
Cl-emona 1774, 4. mecaeciati imitirtc einige Handzeichnungen 
dieses Meisters, darunt "CHIC Darstellung der Venus, wie sie den 
Adonis von der Jagd zuruclshiill, qu. fol. 
Trottl: Euchde: Maler, genannt Malusso, der Neffe und Schü- 
1er (les obigen lirtiflsllers, starh in jupgen Jahren im Kerker, an- 
geblrch durch fallt, welches lhll] seme Verwandten beibrachten, 
um 11m von cmer schlrxlpfllchen,Tuclesart zu retten, welcher er 
als Stnfxlsvcrhrecher verfallen yvar. In S. Antonio zu Tiiailanrl ist 
innedlrlhnrmellahrt Clnjstl _von lllIIl, welche schön und strenger be- 
Ilrlllsßä let, als" gewuhnllch dxe _Arl)e1ten_ des Cav. Malossu sind, 
n . xglsmoudo zu Cremona smd ZWEI Darstellungen aus_dem 
Lelien des_ Apostels Jakob, welche er nach Sluzzerl seines Mit- 
 Gmhu Calvn malte. Semer erwähnen Balclinucci und 
TIOHZI, LOPOIIZO, Architekt von Cremona, der älteste der genann- 
ten Künstler, wird von Ticozzi erwähnt. Er haute 1505 das Por- 
tal des dortigen Domes, welches unter dem grossen Thurme in 
die Kirche führt. Dieses Portal ist von _1V[arnior und mit Basre- 
liefs geziert, welche aber nicht von Tr-ottl herrühren. 
Trouchard , Auguste , Bildhnu er , 
Es finden sich Büsten von ihm. 
W21? 
1 83? 
in 
Paris thätig. 
Troughton 2 Thümas; Zeichner und Maler, unternahm eine Reise 
nach At'rika,'und kam nach einem Schiiibruche in Maroccamsclie 
Sklaverei, wo er von 1747  50 grossc Grausamkeiten erlitt. Er 
gab seine Schicksale im Drucke bekannt. Starb 1797. 
Trouillard , 
kannt. J. 
Lenfant. 
l, Maler, ist nach seinen Lebensverhältnissen unbe- 
Gole stach nach ihm das Bildniss eines Theologen J. 
Tfßllvaln, Antmne, Kupferstecher, wurde um 1650 zu Montdi- 
dier geboren, und änscheinlich von B. Picart unterrichtet, welchen 
er wenigstens zum Vorbilde nahm. Er übte seine liunst in Paris, 
und stach da eine grosse Anzahl von Blättern, sowohl Bildnisse 
als andere Darstellungen. Die meisten sind sehr rein gestochen, 
und verstänclig behandelt. Doch "wurde der Künstler erst 1707 in 
die Akademie aufgenommen, bei welcher Gelegenheit er die schü- 
nen Bildnisse der Maler Houasse und Jouvenet überreichte. Starb 
zu Paris 1710. 
I) Louis Dauphin, {ils de Louis le Grund, ganze Figur in 
reichem Costüme, stehend im Zimmer. A. Truuvain sc. et 
excud" gr. fol.  ' 
2) Jean Jouvenet, Peintre Ord. du Boy, plafondiihnliche Halb- 
figur, nach Jouvenet. Gravä. par sa reception ä PACad. 
Oval qu. fol. 
5) Rene Ant. Houasse , ancien Becteur de PACQÖ. (le pciiltme, 
Tortehat pinx. Ant. 'I'rouvain sc. 1707. Oval  
I. Unten mit weisser Tafel, vor der Schrift.  
II. VVie oben. 
(I) 19311 1305110, Peintre et Graveur, nach Pesne. A. Trouvain 
5c. 1693 , ful. 
5) Petrus Boville, (Ions. Rcgis Praeses etc. Galliot pinx: 168'7- 
Oval fo].
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.