Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1814846
Troost , 
Snra. 
Troost, 
1Villem. 
115 
zuilen Seltenheiten gehören. Eine genaue Beschreibung ilerselben 
findet sich nicht. In L. Lahordek lsiistuire de la Maniere noire, 
Paris 135g p. 221, sind drei hrlezzotiiltuhläitter nach Ilost erwähnt. 
1) Pietro Loeatelli da Bergamt), berühmter Compoilist. Oval 
mit Einfassung. Unten steht: C. Troost. In Strhabmanier, 
1-1. 16, Z., Br. 12 Z. 5 L. Bei Wieigel 2 Thl. 8 gr. 
2) Das Bildniss des Dichters Vlaniing, in Mezzot-into. Nach 
der Angabe im Ilanilbuehe von l-luher und llost ist dieses 
Bihlniss in gr. fol. Der (latalog Brandes bestimmt ein Quart- 
forinat, sowie Weigel, rund 4. Das grosse Blatt ist viel- 
leicht von einem anderen Meister. 
5) Brustbilil eines bärtigen Mannes, rechts nach oben blinkend. 
C. Troost ad vivum 1754. In schwarzer Manier. H. 4 Z. 
Br. 5 Z. 1 L. 
4) Brustbild eines lesenden heil. Joseph, oder Hieronymus. In 
schwarzer Manier. H. und Br. 3 Z. 8 L. 
5) Büste in einem Medaillen, von Laborde liurz erwähnt, als 
gut behandeltes Blatt in Mezzutinto. 
Dies ist vielleicht das oben erwähnte Bildniss des Dich- 
ters Vlaming. 
G) Ein bei Licht sitzendes Mädchen mit dem Iireidcstiit in der 
Ilanid (Sara Clfroost  C. 'l"roost fecit 1754. Sehwarzhunst- 
;)latl2. H. 5 Z. 7 L., Br. 5 Z. 63. L. Bei VVeigel 1 Thlr. 
t r. 
7) Bcignier Adriaens und Saartje Jans, Scene aus dem Volles- 
huehe vSaarte JälflSZnß Sie steht mit dein Lichte unter der 
'l'hiire und weiset den ersteren fort. Im Rande sechs Verse: 
 Zo dart" le Saartje Jans! Zo, zu! vvaar wil dat haen   
 . Troost f. Sehr seltenes Mezzotintohlatt, auch von La- 
bordc eiwviiliilt, gr. fol. Bei VVeigel 4 Thlr. 
8) Ein holländischer Herr sitzend vor dem Wirthshause mit 
der Pfeife in der lland, sehr seltene Reidirung, von ll. Wei- 
gel auf 2  gewerthet, igr. 8. 
Troüst; 831'519 Zeichnerin und Malerin, genoss den Unterricht 
ihres Vaters Coruelis ,Troisst, und entwicliclte schon in jungen 
Jahren ein bedeutendes Talent. Sie malte Portraite und Genre- 
hilder, und fertigte auch Zeichnungen nach den Gemälden ihres 
Vaters, nach C. du Jardin, J. Steen und G. Dow. Mehrere sol- 
cher Zeichnungen in Aquarell waren in der Sammlung des Pluos 
van Amstel. l)as von ihr gemalte Bildniss des herühmteil Schrift- 
schneiilers J. F. Fleischmann, der die Lettern fiir die EDSChCdQ- 
sehe Druckerei lieferte, hat B. Vinlaeles gestochen, sowie jenes 
des Theologen Stahriugh. 
S. Tmost starb als Wittwe des Dr. Med. Jacob Ploos van Am- 
stel 1805, in einem Alter von 72 Jahren. 
Folgendes Blatt ist von ihr in Mezzotinto ausgeführt: 
Ein schlafendes altes Weib, halbe Figur. Rembrandt (lel. Sam 
Trnost feeit. Schwarz oder in Ocker gedruckt. H. 4 Z. 5 I", 13,3 
5 Z, 5 L. Sehr selten. 
TITOOSC, Wlncrn) lYlaler, geh. zu Amsterdam 163.1, war Schü]; 
von J. Glaubcr, und. fand dann am l-Iofe in Düsseldorf eine An- 
Stellung. Er nwaltc vlele Bildnisse, auch Vollisscenen und Land- 
schnftcn, welche sehr geschätzt wurden. Auch Zeichnungen in 
Tusch und Wasserlhrben finden sich von ihm. -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.