Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Torre, G. - Veiss, R.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813556
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813747
Torrcs , 
Pedro 
Pier 
Antonio. 
5 
ner Gemälde so stark naehgedunlselt haben, dass man den Inhalt 
nicht mehr erkennen kann. Einige sind dagegen auch von ange- 
nehmer Färbung, und im Ilcllduxiliel, so wie in der Zeichnung 
zu loben. 'l'urres malte religiöse Darstellungen, dann Landschaften 
und Schlachtstiiclac, welche zu den vorzüglichsten Werken des 
Meisters gehören. In der Gallerie der k. Eremitage zu St. Peters- 
burg sind zwei (Iavalleriegefechte und das Opfer des Moloch, wel- 
Cllßfliß Behauptung Fiorillifs widerlegen , dass alle Werke dieses 
Meisters (lunliel geworden seyen. Sie sind im Gegenlheile von 
frischer und warmer Färbung, wie das Bild des hiissenden Hiero- 
llymns im Musco del Prado zu Madrid. Auch in einigen Kirchen 
der Stadt findet man Werke von ihm, wie in S. Geronimo, La 
VicLuria, bei den Tflnlläll'l()ä Descalzatios, und bei den Capuchinos 
de la Paciencia. Dann malte Turres auch Decuratiuxiexi bei feier- 
lichen Einzügen, Catafallae und andere vergängliehe Werke die- 
ser Art. Er lebte in misslichen Unxständen, und starb 1711 im 
Hospital , als lYIann von 30 Jahren.   
TOITGS, POdYO (10, Architekt und Bildhauer von Valencia, war 
von 1578  160i mit J. de Bobadilla und Pedro Ciceru im lila- 
stcr S. Zoil bei Cüfiüll de los Cundes thätig. Daselbst arbeitete 
auch Migucl Espinosa. 
TOITGS, PGÖPO FGTDQTIdCS de, Architekt, war um 1585 in Por- 
tugal thätig. Nach seiner Zeichnung wurde die Fonlaine des H10- 
'sters von Üfhoxnar gebaut. Diese Zeichnung befindet sich im Turre 
do Tombo zu Lissabon. Vielleicht ist er mit dem obigen Künstler 
Eine Person. 
TOITGS OdGP TOPPG, Mlßllüel, Iiupferstecher und Iiunsthändler, 
war um 1780 in London thätig. In seinem Verlage erschienen 
einige Blätter von lfmrtolezzi und _A. Dann hat er selbst in lin- 
pfer gestochen, Inelstelzs 1n Punktlrmanxer.  
1 ) Der Tänzer Vestris, stehend auf der Fussspitze. Rund, fol. 
2) Christus sein Herz tragend, nach Battoni, gr. fol.  
Im ersten Drucke mit angelegter Schrift. 
5) lVIater (lolorosa, nach Sassuferrato , gr. fol. 
 4) Erato und Amor auf Wolken, nach Cipriani. Ton-es exc. 
Oval, ful. 
5) 'l'erspiclxore und Erato, zwei Blätter nach Cipriani geätzt 
und roth gedruckt. 'I'0rres exc. Oval, fol. 
6) Die Abundamia, nach Cipriani in Crayonnxanier. Ton-es 
exc. Oval lul. 
TOITGHZi, GIHSOPPG , Bildhauer, blühte zu Anfang des 17. Jahr- 
hunderts in Venedig. Er fertigte mit anderen die Statuen an der 
Jesuitenkirche, dann die Basreliefs in der Capella del Rosario in 
S. Giuvanni e Paolo, und mehrere andere Werke im schlechten 
GCSChIIIQCliG (lamaligei- Zeit. Auch im Palatste Turreani zu "Udine 
sind Basreliefs von ihm.    
Torrl oder Torngli, Pier Antonio, Male,- von Bologna, wn 
die Schule des F. Albani besucht haben. Er hatte den-Ruf eines 
tüchtigen Frescomalers. In der Iiirclie der llrencislianer zu B01 
logna malte er zwei Darstellungen aus dem Leben des heil. An- 
ton von Padua, und in der Kirche della Nativitzi die Geburt der 
heil. Jungfrau. In S. Giuselwlwc zu Venedig malte er in den lu- 
itprisclien Bildern des S. Ricci die Architektur. Blühtc um 1650 
15 80.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.