Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813461
Torellino. 
Torentius. 
567 
Stiche nach Werken dieses Meisters. 
Prinz Friedrich Christian von Sachsen, gestoehen von L. 
Zucehi, gr. 8. 
Marie Antoinette, Gemahlin des Ghurfiirsten Christian, Büste 
im Profil, gest. von L. Zucehi, gr. 8. 
F. Scrbelluni, Cardinalis et Archiepiscopus Patracensis, gest. 
von L. Zucehi, ful. i 
Graf Heinrich von Briihl. gest. von L. Zucchi, fol. 
Peter Charron, churfiirstlicher Chirurg, gest. von Zucchi, gr. 3- 
Faustiua Hasse, churiiirstliche Cammervirtuosin, gestochen 
von Zucchi, 4. 
Die Gräfin von Tschernischew, gest. von J. Watson, fol. 
Der heil. Michael den Satan stiirzend, gest. von L. Zucchi, 
r. fnl. 
g St. Vineenz von Paula, gest. von Zucehi, fol. 
Die Muse Thalia, wie sie auf die Worte der Venus horcht, 
gest. von Zucchi, ibl. 
Die Statuen, welche L. Mathiello nach der Zeichnung To- 
 für die katholische Kirche in Dresden ausgeführt hat, 46 
liliitter von L. Zucchi, 8. 
Verschiedene Vignetten, gest. von L. Zuechi.  
Ein rosser Stammbaum des gräilieh BriihPschen Hauses mit 
allegoriscien Figuren. Gest. von C. P. Lindemann, s. gr. imp. 
qu. fol. Selten. 
Eigenhändige Radirungen. 
1) Das Bildniss des Capitain Walter, als Carrikatur, 4,. 
2) St. Fidel von Sigmaringen, nach einem Bilde von S. Con- 
ca, lsl. ful. 
3) Das Sakrament der Oelung, nach J. M. CrespPs Bild in 
der Gallerie zu Dresden, kl. fol. 
4) Eine Vignette und vier Anfangsbuchstaben zum Catalog 
der Bibliothek des Grafen von Briihl. 
TOTCHIÜO, Beiname von J. de Geurgi. 
Torßnburg, Gerrlt. Maler, geb. zu Amsterdam um 1757, war 
Schüler von J. Ten Compe und C. Prunk. Er zeichnete und 
malte Landschaften, sowie Ansichten von Städten und anderen 
Orten, meistens in Wasserfarben. Mehrere seiner Zeichnungen 
stellen Ansichten um Harlem dar, wo Torenburg das Geschäft 
eines Mäclilers trieb. Auch Zeichnungen naclfMalez-eien berühm- 
ter Meister fertigte er. Baron van Esse bezahlte ihm für eine 
in Oel ausgeführte Ansicht des alten Hauses in Schaffelaar 400 
Gulden. In der letzteren Zeit lebte er in Nijherk, wo er eben- 
falls mehrere Zeichnungen und Gemälde hinterliess, und 1785 
oder 1786 starb.  
J. G. Philipps stach nach ihm die innere Ansichtxeiner Kirche 
in Harlem. Jonas Ilaas stach 1755 nach seinem Gemälde das Bild- 
niss des dänischen Admirals Just Juel. 
Es scheint auch ein Johann Torenhurg gelebt zu haben, nach 
welchem vielleicht das genannte Bildniss gestochen ist. 
TÜTÜHÜ: JaÜÜPÜ; nennt Gandellixxi einen Kupferstecher, der in 
der Weise von A. Tempesta, J. Callut und delln Bella Blätter ge- 
liefert hat. 
q-IO 
r, 
ent 
in 
s 
S 
Turrcutius.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.