Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1808296
Swanevelt , 
Herman 
Vilfl  
I. Mit der Adresse des Meisters: Herman van Swanevtslt 
Inventor feeit et excudit cum privilegio Begis. B. Weigel 
werthet diese Capitalfolge auf 20 Thl. Einzelne Blät- 
ter auf 5 Thl. 
II. Mit H. Bonnarfs Adresse.  
III. Mit der Adresse: ä Paris chez Vanhecli. 
IV. Die Adresse ausgeschliffeil, schlechte Abdrücke. 
107) 1. Die biissende Magdalena. Sie liegt am Eingange einer 
Höhle auf der Matte und liest im Buche. Ueber der Grotte 
erscheinen zwei Engel, wovon der eine die IIarfe, der an- 
dere die Violine spielt. In der Ferne bemerkt man einen 
breiten Fluss. 
108) 2. St. Anton der Eremit. Er steht im Mittelgrunde am 
Ufer des Flusses im Walde, und weis't die Früchte zurück, 
welche ihm der Teufel (als Satyr) bringt. Hinter dem Hei- 
ligen ist das Schwein. 
109) S. St. Hieronymus in der Wüste. Er sitzt vor einem grus- 
scn Steine im Begrilfe zu schreiben. Am Eingange der Hohle 
am Berge rechts bemerkt man ein Iireuz, und auf demsel- 
ben zwei Löwen. 
110) 4. St. Paul der Eremit und St. Anton mit dem Schweine. 
Sie sitzen unter dem Vordache einer Grotte sich gegenüber. 
Zwischen ihnen dient ein grosser Stein zum 'l'ische, auf 
welchem ein Toilteixlsopf und ein offenes Buch liegt. In 
der Luft bemerkt man den Vogel, welcher dem heiligen 
"Paul Brod bringt. 
Bei Weigel im ersten Drucke 3 Thl. 
111) Balaam. Links vorn auf dem VVege stellt sich der Engel 
des Herrn dem auf dem Esel sitzenden Balaam mit dem 
Schwerte entgegen. Rechts vorn liegt ein Stamm am VVas- 
ser, und der Hintergrund derselben Seite ist nicht vollen- 
det. H. 8 Z. 6 L., Br. 11 Z. 6 L. 
I. Vor der Einfassung, und dem Namen des Meisters. 
Vielleicht einzig. 
II. Mit der Einfassung, aber vor dem Namen des lYIeisters. 
III. Mit dem Namen des Ilatlirers und der Adresse oben 
rechts unter einander: H. Swanevelt feeit Ilom. Ii. Au- 
dran excudit. Diesen Abdruck nimmt Bartsch als den 
ersten. Bei WVeigel 1 Thl. 3 gr. 
IV Statt obiger Adresse im Rande: ä Paris chez Pierre D'In- 
riette rue St. Jaques, ä Pesyerance. Avec Privil. du Roy. 
Einen solchen Abdruck nimmt Bartscli als den zweiten. 
V. Mit derselben Adresse, aber rechts im Ilande Nr. 2. 
 VI. Mariette's Adresse ausgeschlifien , und über der Nr. 2. 
Puilly excudit. 
VII, Ohne alle Adresse, Ganz schlecht. 
112)  115) Die vier Landschaften in die I-Iiihe, von Bartsch 
u. a. ohne Maass angegeben. 
I. Vor aller Schrift und unvollendet, aber wohl nur als ein- 
zelne Probedriiclie zu betrachten. Im Cataloge der Samm- 
lung des Baron de la Motte Iiouquet, Cologne 13157, 
ist von Nr. 112 ein solcher Druck angegeben: vor meh- 
rereil Ueberarbeitimgen mit der kalten Nadel auf dem 
llllliül] Felde, an den Gebäuden im Mittelgruntlc, und 
vor den Punkten in der Nadelarbcit an Wollten rechte 
 im Grunde. II. Vfeigel kennt von Nr. 125 Cillrn "un-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.