Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1813160
Tode, 
Tocche , 
537 
1761. Er fertigte 
Maria 'I'heresia. 
auch 
Schauxniinzcn 
ZIU" 
Geschichte der Kaiserin 
Todes  H. de, nennt Basan einen dänischen Iiupferstecher, der 
xmch C. van Mander das Bildniss des Königs Friedrich III. V01! 
Dänemark gestochen hat. und 1756 starb. Unter diesem angebli- 
chen Tode 1st Eduard Helmont de Lode zu verstehen. 
TOÖBIIWEIFIh, Cdfl VVOlf VOR, Kunstliebhaber, stand in Dien- 
sten des Grussherzogs von Weimar, wurde zuletzt Cammen-zitli, 
und starb 1816 auf seinem Gute in Hessen. Er zeichnete land- 
schaftliche und architektonische Ansichten. Cnnrad Horny radirte 
nach ihm zwei Hefte mit acht Ansichten der WVartburg bei Eisenach. 
lhlieschi, PiBIIPO, nennt Gandellini einen Iiupferstecher, der um 
1678 thätig war. Er stach perspektivische Darstellungen, Land- 
schaftexi mit Architektur und andere kleine Blätter. 
TUdCSChiUi, T-p Hupferstecher, blühte zu Anfang des I9. Jahr- 
hunderts. Wir fanden folgendes Blatt von ihm erwähnt:  
Christus im Oelgarten betend, nach G. B. Crespi punkllft, 
gr. fo]. 
TÜdÜSChiÜO; Balthasar, Maler zu Mailand, wird kurzweg von 
Bowcha IV. 112. erwähnt. 
(FOClBSOhiS, Giovanni Battista dB, Maler, ist wahrscheinlich Eine 
Person mit G. B. Tedesco von Verona, welcher nach Puzzo Schii- 
ler des A. Voltolino und des L. Dnrigni war. In den Iiirchen zu 
Verona sind Bilder von ihm, die er um 1718 ausfiihrte. 
Dann haben wir auch ein raclirtes Blatt von ihm, welches nach 
Bartsth XXI. 297, als Nachahmung eines Blattes von F. van Wyn- 
gaerde zu betrachten ist. Es ist schlecht gezeichnet, aber male- 
risch radirt.   
i) Der Leichnam des Herrn im Schoosse der Maria von zwei 
lttingelu angebetet. Rechts lmiet eine heilige Frau in Thrä- 
neu. Links unten auf der Bandrolle: All. illustre Sig. e 
Prnn. Mio Culluno ll Sig. Antonio Longo  Joan. Batta 
de Tudeschis fecit et seulpsit. H. 5 Z. 5 L., Br. 8 Z. Ö L- 
TOdl, Pietro da, fertigte um 1351 im Chore des Dome-s zu Orvieto 
Arbeiten in eingelegtem Holz. Seiner erwähnt die Sturia del 
Duomo. Ruma 1791, pag. 381. 
Todls Pletro P3010 de: Bildhauer von Rom, war Schüler von 
Panlu Romano, und stand diesem längere Zeit als Gehülfe zur 
Seite. Er fertigte mit ihm die silbernen-Statuen der Apostel, wel- 
che vor der Plünderung Bonns in der päpstlichen Capclle vwraren, 
und damals geraubt wurden. Dann fertigte er mit Niculu della 
Guardia die Grabmäler Pins II. und 111. Vasari setzt die Blüthe- 
zeit dieser Künstler zu Anfang des 10. Jahrhunderts. 
TÜdta Emlls Bildhauer zu Berlin, stand daselbst um M156 unter 
Leitung des Professors Wichmann. Es linden sich Büsten, Figu- 
ren und andere Bildwerke von seiner Hand. 
Toeche , 
an der 
Carl, Landschaftsmalcr von Berlin, machte seine Studien 
Akademie daselbst und begab sich dann 18.3? zur weiteren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.