Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1812951
Tischbcin , 
Johann 
Heinrich. 
22) Landschaft mit Wald und einer Brücke rechts, nach ei- 
nem Bilde von Rembrandt, aus der Gallerie in Cassel. 
Tischbein jun. fec. 1788, ltl. qu. fol. 
25) Hügeliche Landschaft mit Hütten und Bäumen, nach einer 
Zeichnung von G. v. Eckhout. Rechts T., h]. qu. fol. 
14) Die pissende Kuh, Gruppe aus Potter's berühmten: Bilde, 
 1787 radirt und in Aquatinta übergangen, kl. qu. fol. 
25) Drei ruhende Kühe und drei Schafe, nach W. Roineynä 
Bild aus dem Cabinet Schwerfeld in Cassel 1788 radirt, k]. 
u. fol. 
26) lilin Hühnerhund nach Fasanen lauschend, nach J. B. Ou- 
dry, kl. qu. fol. 
27) Ein liegender Hund nach rechts, nach J. Botli in Zeich- 
nungsmanier 1784, qu. 8. 
28) Ein Leopard mit zwei Jungen, die den 10. August 1774 zu 
Cassel geworfen wurden , qu. fol. 
29) Verschiedene Hirsche in einer Landschaft, nach P. Potter, 
gr. fel. 
30) Drei liiihe in einer Landschaft, nach Potter, qu. fol. 
51) Römische Ruinen, nach J. Both in Leichnungsmanier, qu. 3. 
52) Hirten mit Vieh, welches durch den Bach geht, nach N. 
Berghenfs Zeichnung radirt, qu. fol. 
35) Landschaft mit. Vieh, nach H. Beos, qu. 4.  
54) Landschaft mit Vieh, nach Rosa di Tivoli, qu. 4. 
55) Ein abgespanntes Pferd vor dem Wagen, leicht geätzt, ohne 
Namen, qu. lt. 
36) Das Wohnhaus des Diogenes , Landschaft nach der Natur, 
auf dem Weissenstein gezeichnet, 141. qu. fol. 
S?) Das Landhaus des Sokrates, Landschaft, daselbst gezeich- 
net, kl. qu. fol. 
58) Die Ruinen des Schlosses Hardenberg, kl. qu. fol.  
59) Der Heuschreehenzug, der 1781 bei Bender den Himmel 
verdunkclte. J. H. Muntz Major 1781- J. H. Tischbein juu. 
f. Seltsam mit Grün, Gelb, Grau und Blau ausgeführt, und 
selten zu (luden, gr. qu. fol.  . 
 
40) Versuche von verschiedenen Manieren im Aetzen: Studien 
nach älteren Meistern, Reiter, Figuren und jagdbare Thiere, 
12 _Blätter in Zeichuungsmanier 1775, qu- fül- 
41) Versuche in geätzlen Blättern nach verschiedenen Manie- 
ren, von Joh. Heinrich Tischbein, Inspektor der Casseler 
Gallerie 1789. Enthaltend 64 Blätter mit Genrebildern, Fi- 
guren, Haus- und wilden Thieren, darunter Hirsche und. 
Schweine in Thiergärten, Vögel etc. Alle nach dem Leben 
gezeichnet, radirt, lavirt und in Zeichnungsmanier. In- 
teressante Folge, kl. qu. foL, 4. und ß. 
42) Kurzgefasste Abhandlung über die Aetzkunst. Cassel 179m 
Mit geiitzten Blättern, k]. fol. 
In Zwickau erschien eine zweite Auflage. 
45) Die Gesammtausgabe seines Werkes, 170 Blätter, nach 
Agricola, Bellinus, Berghem, Buth, Eckhout, Hirt, Jor- 
daens, Jonghe, Livens, Oudry, Piazetta, Pforr, Potter, 
Rembrandt, Bidinger, Roos, Rosa di Tivoli, Romeyn, 
Buthartj Piuysdael, Teniers und Tisehbein. Ein Band in 
gr. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.