Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1812839
504 
Tirrart , 
Ant. 
Xav. 
T ischbein , 
Ant. 
Wilh. 
Milben. 13 Lieferungen mit'53 Blättern von Tirpenne, 
Villeneuve, Deruy, V. Adam, Bichebois, Joly und Saha- 
tier fol. 
' i!) Souiwnirs de Grenada et de PAlhambra par G. de Prangey. 
5 Lieferungen. Paris 1837, gr. ful. . 
11) Voyage autour du monde, par M. Vaillant. Mit lilh. Blät- 
tern von Tlirpenne n. a. 1845 HZ, fol. 
15) Voyage en Scandinavie, par M. Paul Gaymard. Mit lith. 
Blättern von Tirpenne u. a. Paris 1845 HI, fol. 
Tirrart, Antoine Xavier Claude, Bildhauer. geboren zu Paris 
1792, war Schüler von Semyse, und gelangte im Fache der Orna- 
mentili zur Auszeichnung. lir liihrte bei der Restauration von 
Val-de-Grace die neuen Zierwerlie aus. Andere Arbeiten dieser 
Art sind im Cuncertsaale der Bue Taithuut. Dann befasst er sich 
auch mit Fabrication der Carton-pierres für Ornamente und Sta- 
tuen. Diese Fabrik übernahm er von Benoiste et Comp. 
TlTSCh, Ferdinand, Maler, hatte um 181? in Augsburg als Künst- 
ler Ruf. -Er malte Blumen und Früchte in Oc , die sich durch 
Farbenfrische auszeichnen. Dann malte er auch auf gummirten 
Banmwollsammt. S. auch F. 'I'hiers. 
Tirsky, s. Tsehiersliy. 
TisagOra59 Bildhauer, ist nach Zeit und Vaterland unbekannt. In 
Delphi sah Pausanias X. 18. 5. von ihm Bildwerke aus Eisen, 
welches im Alterthume nur versuchsweise angewendet wurde, da 
das für den Guss geeignete Roheisen ungewöhnlich war. Palisa- 
nias erwähnt eines Bildwerkes, welches den Herlmles vorstellte, 
der gegen die Hydra kämpft, zugleich auch ein Weihgesehenk des 
Tisagoras. ' 
TiSündPOS, Erzgiesser, blühte um O1. Q4. zur Zeit der vollendeten 
Kunst, deren Charakter wir im Artikel des Pythagoras bestimmt 
haben. Er lertigte einige Statuen für das grosse Weihgeschenk, 
welches die Lakeclämumer nach dem Siege bei Aigosputamoi dem 
delphiseheix Gott bestimmten. Pausanias, X. g. berichtet von die- 
sem reichen 'l'empelschmuck. 
Tischbein  Amüliß, s. Wilhelmine Caroline Tischbeiu. 
TiSChbeiU, Anton, siehe Johann Anton, und AIIIDnIVViIIieIm 
 Tischhein. 
Tischbein, Anton August," s. August Alb. Christ. Tischbein. 
TiSChbGiII, AIIIOII  Maler, wurde 1730 zu Hayna 
geboren, und war der jüngste Sohn des dortigen lilosterbäclsera 
 
 Die Künstler dieses Namens erscheinen in alphabetischer 
Ordnung der Taufnamen. Der Stammvater dieser zahlrei- 
chen Familie ist Johann Heinrich Tischbein, ein Bäcker 
zu Hayna in Hessen, der 1764 starb. Füssly jun. gibt aus- 
ser den Artikeln über die meisten dieser Künstler eine ei- 
gene Staxmntafel der Familie.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.