Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1812588
Tierick , 
Jakob. 
Tiganoi , 
Iwan. 
479 
T ierick , 
Jakob , 
Dierk Jackobsz. 
Tiersonnier, Maler, lebte um nso in Paris. 
Darstellungen. liemy nennt ihn in Seinem 
des tableaux Tiessonier. 
Er malte historische 
Calalogue raxssonnä 
 . 
qiersciyrinler, A-, Maler, geb. zu N_evers 1797, war Schüler von 
Guenn und Lethiöre, und begab sich dann zur weiteren Ausbil- 
dung nach Italien. Er malte historische Darstellungen und Genre- 
bilder, deren sich in Privatsammlungen zu Nevers finden wo de;- 
liünstler den Kreis seiner Thätiglseit zog. ' 
Tiessonnier , 
s. Tiersonnicr. 
Tlelil, Johann Ludwig, Maler Yon Königsberg, machte Seine 
Studien an der Akademie in Beilin, und begab sich dann nach 
London, wo er Bildnisse m Miniatur malte. Darunter ist auch 
jenes der Königin Chilr_l0tlß,_ vvlßlßhßS Pn- Hnliston gestochen hat. 
Auf Empfehlung der PIlIIZQSS-IIII von Wales, einer_gebornei1 Prin- 
zessin von Gotha, wurde er 1748 herzogllßh Qelhaxschei- Hof- und 
(luhinetsmaler, als welcher er Bildnisse in Miniatur ausfiihrte und 
sulehe in Wuchs bossirte. Später erhielt er die Stelle eines In- 
spehtors des herzoglichen liuusthabmets, und etarb zu Gotha 1798. 
Es findet sich ein raclirtes Blatt von ihm, welches einen Mann 
VUYL-lßllli, der in der einen Hand die Violine, in der anderen den 
Bierkrug hiilt, 12. 
Tietz, Marianne, NIglex-in von Dresden, genoss daselbst den Un- 
terricht Tuscani's. Sxc malte um 1800 Blumen in Aquarell. 
Ihre Brüder Ludwig und Moriz zeichneten ebenfalls, anbei- 
nen aber nur Dilettanten zu seyn. 
Tietz , 
auch 
Dietsch. 
TletZB, EPUSÜ, Edelstein- und Vvappenschneider 8b zu G! 
um 1780, besuchte die Akademie in Berlin, und ihfgali sich (hat! 
nach Rom, wn er um 1810 durch seine Schnitzwerke in orioniji-Kl 
sehe Nluscheln Beifall fand. Später liess er sich in Berlin nietil i- 
und erwarb sich da durch seine Arbeiten in edle Stein. ßeifaäiu 
Im Jahre 1841 wurde er Mitglied der Akademie in der Aiilheilu i 
für liuusl- Industrie. "E: 
Tietzmann, Theodor Heinrich, zeichnet und Anspachische, 
Canzleirath, zeichnete eine Ansicht des Gymnasialgebäudes in Co- 
burg, welches in Iiupfer radirt wurde, fol. J. G. Puschner stach 
nach seiner Zeichnung einen Plan von Abnspach, welcher 1755 einer 
Beschreibung der Stadt beigegeben wurde, Die Ansieht des Gym- 
nasiums in Coburg findet man in J. G. Ludwigk Ehre des Casi- 
miriani zu Coburg 1125. 
Tlganoüa Iwall, Maler, wurde um 1790 in St. Petersburg eboren 
und an der Akademie daselbst zum Künstler herangebifdey  
gewann alle Preise, vom Zeichnen nach dem lebenden Modell bis 
zur historischen Composition. Den Stoff zu seinen Gemälden ent- 
nahm er lheils der Vaterländischen Geschichte, theils du Mythm 
logie, und bildete ihn in geistreicher Weise alurch.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.