Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1811618
382 
Thompson. 
Thomson , 
Ilonry. 
wurde, 
ihm selbst neben Th. Lawrence nicht geschmälert 
Zeitgenosse der Künstler war. Er starb um 1836. 
dessen 
Thompson , 
Tho mson . 
auch 
Thoms 
oder 
Toms , 
Toms. 
Th0mschansky,.]. G., Male, von Breslau War um 1700 thnnkl 
.  o.     H1 o 
gttoäfgäfillllnb, Ch. Weigel u. a. haben BlldDlSSC nach xhm gä 
Thomsen, N., Zeichner 1.11 Schleswig, befasste sich meist mit de," 
Unterrichtd. Im Jahre 1806 gab er folgendes WVerk heraus: Erslel. 
Unterricht im Zeichnen, zum Gebrauc e in den untern und mitb 
lern Classen und im Privatunterrichle. 
Thßmsen, Friedrich Heinrißh, Malgr, geb, zu Rendsburg 1814 
machte seine Studien an" der Akademie in Cupenhagexl, und be: 
äab sich 1856 zur weiteren Ausbildung nach Mäulchen. Später. 
 icss er sich in Altona nieder. 
Tllomson  Henry, Maler zu London, wurde um 1770 geboren. 
und schon in frühen Jahren zur Iiunst angewiesen, da sich geh, 
Talent für Malerei entschieden aussprach. Er widmete sich dem 
historischen Fache, aber ohne das Genre auszuscliliessen, und lei_ 
 stete in beider Hinsicht vorzügliches. Unter seinen früheren Weh 
ken rühmte man den Matrosen, der sich beim Schiflbruche auf 
 einen Felsenzacken geschwungen und mit Bangen über die stür_ 
mischen Wogen hinblickt. Zwei andere Bilder von 1805 und 1306 
hat er Spensefs Feenkönigin entnommen, und glücklich durchgq- 
führt. Ein belobtes Bild ist auch seine römische Allillllßa Welche 
den sich sträubenden Säugling ins Bad setzen will, und noch gpöu 
seren Beifall fand ein Gemälde, welches den Amor vorstellt, wie 
er bei Sturm und Blitz am Fenster eines lWIiidchens um Schur-L 
und Obdach fleht. .Dieses Bild wurde als das schönste erklärt, vvel- 
ches der Künstler bis 1807 ausgeführt hatte. Dann malte 'l'hom_ 
son auch einige Darstellungen aus Shakespeares dramatischen Weh 
lieh, und lieferte Zeichnungen zu einer Ausgabe der Werke des 
selben, die zu Edinburg bei Ballantine erschien. Im Jahre 1815 
fand sein Bild des Sturzes des Ikarus grossen Beifall. Als ein Bilil 
von grosser Zartheit und Anmuth galt 1817 Sein Cupido und Ga- 
nymed; Später fanden wir auch eine Darstellung aus dem Leben 
des Heilandes gerühmt, Christus vurstellend, wie er die Tochter 
des Jairus erweckt. Auch eine bedeutende Anzahl von Bildnisse!) 
findet man von diesem Künstler, darunter solche von haben und 
berühmten Personen.  
Dann verdanken wir ihm auch die Uebersetzung eines Werkes 
von Quatremere de Quincy, unter dem Titel: The Destination Qf 
VVOTliS of Art and the use to wich they are appliecl, considered 
with regard to their influence on the genius and taste of Artistes, . 
and the sentiment of Amateurs. Translated from the French hy 
Henry Thomas. London 1821. 8. W. Say stach nach ihm ein 
Blatt in schwarzer Manier, unter dem Titel; Crossing the Brouls, 
qu. fol.  
Thomson wurde um 1802 der Akademie in London einverleibt, 
und noch 1355 war er thiitiges Mitglied derselben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.