Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1811426
Thomas, 
Johann. 
363 
wird eine Maler-Akademie und eine Astronomie-Schule aufgeführt, 
und der Assessor Schmidt in Iiiel besass 130i) 01116 Zeichellächülc 
und die YVerhstätte eines Bildhauers. Wo sich jetzt diese Bilder 
befinden, wissen wir nicht anzugeben. Sie könnten 1111011 Vun ei- 
nem späteren Maler Namens Thomas herrühren, dessen wir unten 
ohne Taulnamen erwviihnen. Von unserm Joh. Thomas ist wahr- 
scheinlich das Bild des Evangelisten Johannes und des heil. Veit 
im Dome zu Prag, welches Iiaiser Mathias um hohen Preis kaufte. 
'I'hu1nas ist überhaupt zu den vorziiglichsten Meistern seiner Zelt 
zu zählen. Er starb zu Wien 1672.  
Einige seiner Bilder sind in Kupfer gestochen.  
Das Bilduiss des liaisers Leopold, gest. von Gole, Blootelmg, 
Schenli, Haid u. a. 
Die Rückkehr der heil. Familie aus Aeeypten, mit Engeln, 
welche dem Iiinde Früchte reichen. Von  v. d- Wyngaerde 
schon radirt, qu. fol. 
Die Ausgiessung des heil. Geistes, oder das Pfingstfest. Gest. 
von F. Stuerhelt für ein Missale, kl. fol.  
Der an die Säule gebundene Heiland, neben ihm Engel mit 
den Passionswerkzeugenu Gest. von P. de Baillu, mit Dedication 
an F. v. Woestyne, gr. fol. 
St. Bernhard mit dem Kreuze, est. von M. Natalis, kl. fol. 
Der Schutzengel, be leitet von lisleinen Engeln, tödtet Unge- 
heuer, welche einen Knsaen zn verderben drohen. Letzterer er- 
hebt die Hände zum Himmel, wo Engel ein Concert anstimmen. 
Gest. von P. de Baillu, gr. fol. 
Eigenhändige Radirungen. 
Die Blätter dieses Meisters sind selten und trefflich in ihrer 
Art. Sie stehen in hohen Preisen. 
1) Das Opfer Abrahams. Links liegt Isaak auf dem Altare und 
rechts steht der Patriarch nach dem Engel blinkend, der in 
einer Wolke erscheint. Ohne Namen des Radirers, fol. 
2) Merkur bringt einen Schatten vor die Hekate. J. Thomas 
inv. et fec. 4. 
3) Eine Dame an der Toilette mit einem Portraite in der Hand. 
J. Thomas inv. et fec... kl. ful. 
(t) Ein Hirt am Baume, welcher eine Schäferin umarmen will, 
anscheinlich Rubens und seine Frau. Sie steht links mit 
einem grossen Hute auf dem Kopfe und dem Schäferstocke 
auf der Achsel. Rechts auf dem Felde sieht man Schafe und 
im Mittelgrunde einen Bock. Job. Thomas inv. et fecit. Fr. 
van Wyngaerde ex. Lebendige und schon radirte Compu- 
sition. H. Ö Z. 8 L., Br. 5 Z. 6. 
I. Ohne Namen des Badirers und ohne Adresse. S011! 
selten. 
II. Mit dem Namen von P. P. Rubens. 
III. Mit dem Namen von Thomas und mit der Adresse- 
Bei Weigel Ö Thl. 
5) Ein Satyr umarmt eine Nymphe, in Rubens Manier behan- 
delt. Joan. Thomas in. et lecit. F. v, d. Wyngaerde exe. 
I-I. s z. 6 L. mit 4 L. Band,  4 z. 
Dieses sehr seltene Blatt wurde früher der Erfindung 
nach dem Rubens zugeschrieben, und daher zählt es Bar-an. 
Sujets de 1a Fahle Nrr. 40 im Werke desselben auf, doch 
mit der Bemerkung, dass es von Thomas herriihre.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.