Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1811075
328 
Thävenin , 
Jos. 
Charles. 
T hcw , 
Hubert. 
r 1 I u 
"lhevenln? Joseph Chades: Maler, wurde 131g in Ilom gql), 
reg, Ulnd älraselblst zum Iiiinstler herangebildet." Iiii Jahre 1341 150i; 
51W {er ruuSt er In Munehen auf. Fast mochten wir glaube, 
dass sich lhevcnni in der Feige der Iiupferstechei-liunst ewid i, 
habe. 11ml der Obige mit ihm Eine Person sei. g met 
Thevcnin Mlle '   
I," t]   Carohne! Malerin zu Paris, trat um 1355 als 
ruiisciin auf, und brachte von dieser Zeit an mehrere B']  
auf die Salons S' b h    l der 
 ie este eu in Idealfiguren und in Genrebiltlern 
Theveuin IV      
Sch    BOSZIlIC, Malerin, wahrscheinlich die jungem 
'_V!OStCl der Olirgen, ist ebenfalls iu Paris thätig. Sie malt i'm. 
traite und (zenrebilder, welche geiviiliiilicli nur ein Paar Fin-ur  
enthalten, und meistens in Pilstßil ausgeführt sind. D e" 
TlläVßnÜns Jean LQUiS, Medailleiir. war in der Zweiten 1-1351;- 
des 18. Jahrhunderts in liaris tliiitig. Es finden sicli von ihm Denlt: 
läiunZCHG illliuLlltllvVlg lfVlaunil auf wichtige Ereignisse. Einige 
(ICSÄCr _eprage sind ziemlich roh. Im Tresor cle Numismatiql 
et blfilillduc, Med- de la Revolution pl 56 ist eine Revolutiu; 1c 
     
Denliinunze abgebildet. lii der Abtheilung uber die italienische 
ilxliesigäillefgxlilglcß kuisttebenäzills eine Mlgdaille abgebildet, im Text? 
   r "iuns er v t.   
nichts in Erfahrung gebraclilttiilieirbtbn, soa lililllxiltzoällllgizglliin532313132 
3er DZH verstehen seyn. Es scheinen aber zwei liiiiistler des Nam 
lhßvßllull gelebt zu haben. Der eine von iliiien lebte nucßh {ßens 
12. 
The  
erhielt 180.7 mänr a aäe ist, machte seine Studien in Paris, und 
c  S   einem  enia de der Schlacht vuii Eylau das Au 
{ibwlt- pater liess er sich in Clermont nieder. wo er sich du, h 
die Vverkß, Wßlchß ill-IS jener Anstalt hervorgingen einen i-"h c 
liehen Namen machte. Dazu gehören die prachtvollen Glasfeliisin- 
in St. Germain lAuxerrois, deren Aiisfiiliruii er 18' übe er 
Sie stellen in der Mitte die Genealogie tlßägEflißei-ig miliahq" 
vier Evangelisten, links die vier griisseren Pro lIOICIILClZIT B's (h? 
ägäßils nillllstl deiä Einfassungen hat 'I'lieven0t slelbst nach. 
 ) .  ll' iuni erts treu eupirt,_iiiicl Lussun, Mareelial und Vignö 
liihrtui diese gewaltigen Conipositionen auf Glas aus Sie neh 
 liliiitlienrziiiiirven 490 Quailratscliulien ein, uiid machen  
_,hili)ii eiungsivurdige Wirkung. Tlievennfs Glasmalerschule zgigt 
sie ereils auf einer bedeutenden Höhe der Kunst. 
TllßuvntittllS ,1 Andreas, Zeichner und Schriftsteller von Anguuleme 
icizrlägzlrnstgtäiiim 25'221;   Weiß]:  
'   ' 'l l' C von "ran sreic 1  
raus. D C v'    "3- 
 Däizisrz ßsiwgaivhmi  de I?   
.11 I  c a ütßl ß de Dreux, und Pertraits des homme, 
  Werke ist sein Bildniss. 
 ugners. 
Thewa Robert; Zeichner und Iiupferstecher zu London wur] 
11ml i750dgebgii-en, und trat zu einer Zeit auf den Scliaulilatz,  
iiic ä?- iiä swtaoßimißn Umßmßtlmungßn der Künstler und 
     
Heraus aliie der biirlgle m.  Fmbrudcr Boyden unternahm?" "m? 
w? u imten aliespcare-(iallery, und luden die vor-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.