Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1811060
Thdvenin , 
Noel- 
Thövenin , 
Charles. 
321 
den Personen sind Porti-aits, wie der erste Consul, Eugene Beau- 
harnois, Berthier, Duroc, Bessieres, Marmont, Murat. Auch dab- 
Terrain besichtigte der Künstler. Der genannte Pausanias behaup- 
tet, dass bis dahin in dieser Gattung noch nichts genauer und 
wahrer gemalt worden sei. Das Bild wurde auch von der Jury 
iiber die Decenalpreise als eine den National-Charakter ehrende 
Darstelltin erklärt, den Preis erhielt aber David mit seinem Krö- 
nungsgeuiääde. Im Jahre 1810 malte 'I'hövenin die Schlacht bei 
Jena, welche in den Besitz des Prinzen von Neufchätel" kam. Die 
Einnahme von RCgGIISlIIIYg, und die Üebergabe der Stadt Ulm be- 
finden sich jetzt iiu historischen lYILISCIIIH zu Versailles. Beide Bil- 
der sind in inässigem Formate behandelt. Im Jahre 1812 iiialte er 
für das Fovcr des Theaters Feydeau die Bildnisse von Munsigny 
und Caillut, und auch einige Genrehilder fiihrte er inzwischen 
seiner griissereii Arbeiten aus: 1m_ Jahre 182d stellte er im Aul- 
trage des Departement der Seine die Unterwerfung von Barcelona 
dar, welche Marsclial lWIoncey herbeiführte, und 1827 malte er auf 
Bestellung des Ministeriums des Inneren die Audienz der Professo- 
ren des Collage royal bei Heinrich IV. nach der Uebergabe von 
Paris 1594.  
Thevenin behauptete mehrere Jahre entschiedenen Ruf, zu- 
letzt wurde er aber von der jüngeren Generation iilierfliigelt. Er 
war Mitglied der k. ikliaileiiiie, Conservator des liupferstich-Cabi- 
nets an der k. Bibliothek, Ritter der Ehrenlegion. und starb 1356- 
Arrnanow stach nach ihm Hero und Leander in Punktirmanier. 
Die Uebergabe der Stadt Ulm und die Einnahme von Regensburg 
sind in GavartPs Galleries liistoriques de Versailles gestochen, er- 
stere von Bruneliere, letztere von Aubert. Dann hat er selbst ein 
Blatt radirt: die Erstürmung derBastille den 14. Juli 1139, gl". 
qu. fol.   
Thävßnlll, Claude N08], Maler, geh. zu Crömieu (Isere) 1891, 
war Schüler von Abel de Pujol und Maricot, und widmete sich 
anfangs der Miniaturn-ialerei. Doch malte der Künstler auch Bild- 
nisse in Oel, bis er endlich das Genre in seinen Bereich zog, wel- 
ches er aber in letzterer Zeit bei seiner kirchlichen Richtung wenig 
mehr pflegte. Es finden sich von seiner Hand mehrere schöne Bil- 
der dieser Art, wie Petrus zu den Füssen des an die Säule gebunde- 
nen Heilandes 1855, Johannes der. Täufer, wie er im Gefängnisse 
sein Tudesurtheil verniinmt 1857, die Martcr des heil. Lorenz 
1344, die schützenden Engel 1843. 
'l'h6venin hatte auch Theil an der lithographirten Gallerie 
K französischer Könige. 
F c 
Thevenln ,  Charles, Iiupferstecher zu Paris, wahrscheinlich der 
Bruder des obigen Künstlers, ist durch einige Blätter bekannt, 
die in ihrer Art trelflich behandelt sind. Wir fanden folgende 
erwähnt:  
1) Gerhard Dow, mit dem Toätenkopfe, nach G. Dow, kLfol. 
 Im ersten Drucke vor der Schrift und auf chinesisches Papier. 
2) Bossini, Musiker, kl. fol.  
Stellt vielleicht das folgende Bildniss den Compositeur 
Rossini vor, und enthalten beide dieselbe Figur? 
5) Sitzendes männliches Bilclniss, nach A. Schelfer, fol. 
1m ersten Drucke vor der Schrift auf chinesisches Papier. 
I4) Die trauernde Maria mit dem Leichname des Heilandes am 
Kreuze, nach RafaeYs Bild in der Pinakothek zu München, 
1841, fol-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.