Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1810438
264 
Tesla , 
Pietro. 
Romlmlclo alla-Lungura in der Tiber, und heerdigle ihn mit Zgi- 
chen des Mitleides und der Achtung für sein Talent in S. Biagiu 
zu Rom. Allein als Selbstmörder wäre er zu jener Zeit kaum in 
geweihtßs Erdreich begraben wurden. In der Sammlungfler Ma- 
lerbildnisse in der Tribune zu Florenz ist sein eigenhändiges Bild- 
niss. Auch in der Gallerie zu Leopolclskron war ein solches. Dann 
hat er es selbst radirt, und G. C. Testa ein solches gestochen. 
Auch J. Waeshcrgcxl hat Testifs Bildniss gestochen, sowie B. Eredh 
Ferner fügte Samdrart das Portrait dieses Meisters seinem Werke 
bei, und in der Serie de ritratti ist das flurentinische Bild ge- 
stochen. 
Dann wurden auch mehrere Zeichnungen und Gemälde die- 
ses Künstlers gestochen. Die Blätter von G. C- Tßßla Sind 1111 Ar- 
tikel desselben verzeichnet. 
St. Michael stiirzt den Dämon. Ohne Namen.  
Abraham bedient die drei Engel, nach einer Zeichnung von 
Calmö gestochen, gr.   
Die Anbetung der Hirten, nachgeahmte Federzeichnung. F_ 
Colligtion formis, kl. qu. fol.  
Die Anbetung der Hirten, von einem Ungenannten radn-t, 
hl. (u. fol. 
Die Darstellung im Tempel, gestochen von G. F. Schmidt, fu]_ 
Die Flucht in Aegypten, gestochen von A. Scacciati, lol. 
Die heil. Familie in einer Landschaft, gestochen von Bartu- 
lozzi , fol.  
Die lireuzabnehmung, nach einer Skizze von B. Vialartgg- 
stechen, kl. qu. fol. 
Die Iireuzabnehmung, gest. von P. del Po. fol.  
Der Leichnam des Herrn von einem Engel bewetnt, nach 
einer Skizze von B. Vialart getan, kl. qu. fol. 
l St. Petrus vor dem Heilende knieend. F. Collignon excud" 
k . ful. 
Die Marter des heil. An iolo, aus dem Carmeliten-Ordmh 
in Helldunkel von Caylus und N. lc Sueur, für Crozafs Werk i 
1'. fol. 
g Die Marter des heil. Erasmus, gest. von P. Aquila, qu. fel. 
Jupiter und Jo, rechts drei Amuretten, der eine auf dem Ad, 
ler, Gcst. von P. S. Bartoli, gr. qu. fol. 
Das Opfer der Iphigetiia, gest. von Picart, qu. fol. 
Satyren und Nymphen. B. Picart fec. Aus dessen Impostures 
innocentes, gr. qu. 8. 
Der liopf einer Frau, von Francois gestochen. 
Ein Pastoral, gest. von A. Westerhout. 
Eine Anzahl geistreicher Compositionen und Studien von Fi- 
guren, nach Zeichnungen und Skizzen leicht radirt, mehrere als 
Facsirniles. In der Gräflich Sternberg'schen Sammlung waren Q5 
solcher Blätter, mit Vincenzo Billi's Adresse. Füssly nennt ein Heft 
unter dem Titel: Pensieri diversi. darunter könnten die genannten 
Ptadirungen zu verstehen. seyn, 4. und qu. fol. 
Eigenhändige Radirungen. 
Die Blätter dieses Meisters wurden früher den Künstlern zum 
Studium empfohlen, aber zu diesem Zwecke sucht sie niemand 
mehr, er müsste denn an den lan en und mageren Figuren und 
an den manierirten Draperien derseiiben Geschmack finden, Sicher 
ist, dass Testzfs Blätter theuer bezahlt wurden, mehrere mit eini en 
Dukaten. Sie sind leicht radirt, manchmal sogar nachlässig. Die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.