Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1810307
Terribilia , 
F rancesco. 
Terwesten , 
Augustin. 
2M 
remiuischen Maler, welcher den Aufirag erhielt, die grossherzog 
liehen Villen mit Gemälden zu zieren. Dieser Künstler könnte mit 
unserm Giuseppe Eine Person seyn. Von letzterem finden -Wir noch 
folgende radirtc Blätter erwähnt: 
i) Maria mit dem Kinde, nach eigener Zeichnung, fol- 
2) Das Jesuskind in Windeln, in einem liranze von Blumen 
und Palmblättern, 12. 
3) Zwei mythologische Darstellungen, in dem Gedichte: Venere 
placata. Livornu 1760. 
Terribilia oder Trebilia, Francesco, Architekt von Bologna, 
gehört zu den berühmtesten Künstlern seiner Zeit, ist aber dennoch 
wenig bekannt. Tcmanza sagt, er habe um 1620 Pläne zum Bau 
von S. Petronio in Bologna getertiget, und glaubt damitalle Schuld 
abgetragen zu haben. Allein diese prächtige Iiirchc wurde gegen 
Ende des 14. Jahrhunderts von Antonio Vincenzi gebaut, nur die 
Faeade war zu Terribilizfs Zeit noch unvollendet. Zur Vollen- 
dung derselben lieferten die ausgezeichnctsten Architekten Pläne, 
die noch gegenwärtig in der Ilesidenza della Rev. tabbrica aufbe- 
wahrt werden. Darunter ist auch jener unsers Künstlers, welcher 
l 1580 vom Senate der Stadt genchmiget wurde, aber nicht zur Aus- 
führung kam. Graf Cicognara, Storia della Scultura V. pl. 5. hat 
TerribiliaUS Plan bekannt gemacht. 
Dieser Künstler baute die prächtige Kapelle des heil. Domi- 
nicus in der Kirche dieses Heiligen zu Bologna, und G. Pteni, A. 
Tiarini, Mastelleta und L. Spada zierten sie mit Frescobildcrn 
aus. 1m IÜOSICI" (lt? Servi legte er die grandiose Üfreppe an, Wel- 
che zu den Sehenswürdigkeiten gehört. Im Grunde eines Hofes 
des von Bramante erbauten Palazzu del Puhblico haute er eine 
schöne (Zisterne. Sein Werk ist auch das Armenschulhaus (Scuole), 
eines der schönsten Gebäude der Stadt. 
Das Toclesjahr dieses 
dürfte er nicht lange mehr 
Kiin stlers ist 
gelebt haben. 
unbekannt. 
Nach 
1620 
Terroux, Elisabeth, 
lerin Ruf. Sie malte 
hatte als Künst- 
Malerin, gelnzn Genf 1759, 
in Email. 
Tersan , 
Campion 
Campion. 
Tersi , 
Terli. 
Tersonnier, Zeichner und Maler, lebte um 1775 in Frapkreich. 
Delatre stach nach ihm ein Gcnrebild: Le surveillant mahn. 
TGPWBII, Jan Aaartsn, Bildhauer von Dortrecht, war ein ge- 
schickter Künstler, hesunders als Schnitzer. Einen Beweis liefern 
die von ihm mit Basrcliefs gezierteil Stühle in der Groute Iicrk 
zu Dom-echt. Starb 153g im 78. Jahre. 
Tßfwestena AllgllSlilll, genannt Snip, Maler. wurde 1649 im 
Haag gßbßren, und übte bis in sein zwanzigstes Jahr die CiSßlir- 
lsunst, bis endlich seine Liebe zur Malerei die Oberhand erhielt. 
Hierin ertheilten ihm Wieling und wyDmldyns Unterricht, denen 
er aber nur im Praktischen Vortheile verdankte. Seine Hauptstu- 
dien machte er in Rom, wo Terwesten drei Jahre verweilte und 
in der Schilderbent dgen Namen Snip erhielt. Von Rom aus ing 
er nach Frankreich und England, und brachte in diesen Längeru
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.