Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1810271
248 
Terlin , 
Anton. 
Ternite , 
1Nilhclm. 
 ben mit erhobener Rechten in schwarzer Manier. Auf diesem Blaue 
steht: Drost yinxit. Robert Williams fecit. Sold by W. Herbert {L 
Es ist indessen immer noch die Frage, ob dieser Meister jener VV_ 
Drust, oder de? Drost van Terlee sei, Letzterer starb zu Dort- 
recht 1687 im 51- Jahre. 
Terllll; AÜtÜUs Maler, war um 1630 thäti . J. F. Cars stach mm], 
ihm das Bilclniss des Frangois St. Priest, Nixrquis de Saiut-ELienne_ 
v v ' 
Tßfmlsülll, DGCIO, Maler, bildete sich_ zu Neapel in der Schule 
der Crlscuolo zum Künstler, schloss SlCll aber dann noch mehr 
an M. Pino an, in dessen Weise er mehrere historische Darstel- 
lungen malte. In St. Maria a Chiazza zu Neapel ist ein Abend- 
mahl von ihm. Dieses Bild malte er 1597, in der letzteren Zeit 
seines Lebens, wie Dumenici behauptet. 
Terner oder Törner,  1., Maler und Iladirer, wurde um 1740 
in Braunschweig geboren, und stand in Dresden unter Leitung 
des Malers J. G. Wagner, in dessen Fussstapfen er zu treten 
suchte, Wie dieser, so malte auch Terner meistens Landschaften 
in Gouachc, und staifirte sie mit Figuren und 'I'hieren aus. Dißsg 
Bilder wurden hoch geachtet, und in ansehnlichen Sammlungen 
aufbewahrt. Die Bilder in Oel machen den geringeren Theil SQi_ 
ner Werke aus. Uebercliess findet man auch schöne Rildlfllngou 
von seiner Hand, deren jetzt nicht häufig vorkommen. Um 1790 
starb der Künstler,  
1) Das Bildniss des Bischofs Heinrich von Hildesheim, 8. 
2) Büste eines Erauenzimmers, 12. 
3) Landschaft mit Figuren im Vorgruxide, und einer Ruine 
auf dem Hügel. G. J. Toerner 1770, k]. qu. fo]. 
(I) Landschaft mit Figuren im Vorgrunde und einem Bauern- 
"hause im Mittelgrunde. Id. fec. 1771 , lil- 4111- 1'01- 
 5) Landschaft mit einem kleinen Wasser-falle. Ohne Namen, qu. g_ 
6) Landschaft mit Bergen, nach links die Ruine eines Schönen 
Gebäudes mit Gewölben. Im Vorgrunde nach rechts sitzg 
eine Bäurin auf dem Pferde und leitet die Heerde. C. J_ 
Terner 1772, fol. 
7) Eine Landschaft mit Vieh. C. J, Temer fec. qu. fol. 
8) Eine ähnliche Landschaft, qu. 4.  
9) Landschaft mit einem Manne, der das Pferd am Wagen lei- 
tet 1768, Es gibt Abdrücke auf blaues Papier und weiss ge- 
höht, qu. fol, 
I0) Eine Landschaft mit zwei Schaafen 1769, k]. qu. fßl. 
11) Landschaft. mit einem Bauer, der den Esel belastet 1770, 
kl. qu. fol. 
Tßlnlte, Vvilllßlm, Maler und k. preussischer Hofrath, geb. zu 
Neustrelitz 1786, widmete sich schon in früher Zeit mit Vorliebe 
der Zeichenkunst, fand aber zuletzt durch die Hriegsjahre einen 
ändßrßn Beruf, und trat als OHizier in die Reihen der Vaterlandg- 
vertheidiger. Er riß" aber noch vor dem hergestellten Frieden in 
Paris seine unterirochenen Kunststudien wieder auf, und übte 
sich unter Leitung des Baron Gros mit Eifer in der Malerei, wo- 
rin er jedoch schon vor seiner Ankunft in jener Stadt Vortheilß 
erlangt hatte. Aus dieser Zeit stammt eine schöne Cupie des unter 
der Last des Kreuzes sinkenden Heilandes aus RalhePs berühmtem 
Spasi-mo di Sicilia, und als Gegenstück Inalte er den jungen Täu. 
lcr Juhanncs mit dem Kreuze an der Brust. ein schön durchgeführ-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.