Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1810101
Teniers . 
David. 
231 
gflrvn- Links oben im Grunde: D. T. In. ex. Cum pri- 
wlßsw- H. 4 z. a L., Br. s z. 1 L. 
55 - 55) Hirtenseenen, vier Blätter, im Catalog Rigal beschrie- 
ben, aber nicht als Ori inalradirungen, deren aber vorhan- 
den seyn dürften, wie das Blatt Nr. 34 zu beweisen scheint, 
da der genannte Catalcg von der Adresse desselben nichts 
weiss. Die Blätter, welche da verzeichnet werden, geben 
sich als Copien aus dem Verlage van Wyngaerdds kund, 
denn am Boden dieser Blätter ist ein aus J S. bestehendes 
Monogramm mit dem Buchstaben F. Am Himmel oder am 
Bande liest man: D. Teniers Inu. et F. V. W. ex., uder 
franß Vanden Wyngaertlc ex. H. 5 Z. 1  5 L., Br. 5 Z. 
3 L.  4 Z. 
55) Ein tanzendes Bauernpaar zur Musik des Dudelsaclies und 
der Pfeife zweier Bauern, welche rechts vorn in der Land- 
schaft stehen. Neben den Tänzern sitzt ein Bauer an der 
Seite eines jungen VVeibes, und hinter ihnen sind zwei Bau- 
ern vor der Hütte, wo man ein altes Weib bemerkt. Bei 
Weigel 5 Thl. 
34) Die drei Bauern im Gespräch, links ein vierter nach dem 
Hause laufend. Das Dorf rechts in einer Landschaft. D. 
Teniers in. et exc. c. priyil. Die Nadelarbeit ist bestimmt 
von Teniers, C. Buel scheint aber die Platte mit dem Sti- 
chel übergangen zu haben. 
55) Ein Bauer vor einem Weihe mit dem Iiinde, welches in der 
Hausthüre steht. Links in einiger Entfernung an der mit 
Bäumen besetzten Anhöhe sieht man andere Bauern. 
56) Drei Bauern in Unterhaltung, der eine auf dem Boden si- 
tzend, die anderen stehend auf ihre Stöcke gelehnt. Rechts 
geht ein Bauer in den Huf des Hauses, in dessen oberem 
Fenster man ein Weib bemerkt. 
37- 40) Ländliche Scenen, 4 Blätter ohne Numern, nach der 
Angabe im RigaTschen Catalug von F. v. d. Wyxigaercle; 
allein wahrscheinlich nur von ihm retouchirt. Die ersten 
Abdrücke haben die Adresse dieses Meisters nicht, nur die 
späteren, welche einzelne Ueberarbeituxigen mit dem Stichel 
zeigen. H. 5 Z. 2-4 L., Br. 9 Z. 5_ 5 L. 
57) Die Scheibensehiitzen, Composition von 8 Figuren. Links 
sind zwei Hütten, im Grunde von der Mitte nach rechts 
hin breitet sich ein Wald aus, an welchem man ein Dorf 
sieht. Rechts unter der Gruppe der drei Schützen: D. Te- 
niers inv. et excud. priuilegio. 
I. Mit obiger Adresse, sehr selten. 
II. Mit der Adresse von F. v. d. Wyngaerde. Bei Weigel 
3 Thl. 
58) Die Kegelspieler bei dem Wirthshause zur Linken , Com- 
positiun von zehn Fi uren. Hinter den Spielern geht eine 
Bäuerin in die Sehenie, und last in Mitte des Vorgruntles 
sitzt ein Bauer auf der Bank vum Bücken gesehen. Dane- 
ben steht: D. Teniers in. et ex. priuilegiu. 
I. Mit dieser Adresse, und eines der vurziigliehstcn Blätter 
des Meisters.  
II. Mit der Adresse van Wyngaerdäs. Bei Weigel 5 Thl. 
59) Der Bauer und die Biinerin beim Trunlse in. Unterhaltung 
an der Tluire des Hauses links in der Landschaft. ljin
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.