Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1809538
T4 
Teznluesta , 
Antonio. 
Ausser diesen vielen eigenhiindigen Blättern gibt es dann noch 
über 500 andere, welche nach 'l'erupesta's Zeichnungen gesto- 
chen wurden. Bei der grossen Menge von Zeichnungen, die der 
Künstler lieferte, sind doch nicht sehr viele auf unsere Zeit ge- 
kommen. Die meisten sind mit der Feder ausgeführt, und diese 
Entwürfe wurden fiir ein VVunder seiner Zeit gehalten. Andere 
Zeichnungen sind in Bister oder mit schwarzer lireide behandelt. 
'l'erupesta scheint lange in Boni gelebt zu haben, da viele seiner 
Blätter rönlische Adressen tragen. Im Jahre 1630 starb er im Yn- 
terlande. O. Lioni stach sein Bildniss. Auch in der Serie de Hi- 
tratti VIII. g. kommt es vor. 
Zu den vorzügliehsten Stichen und Holzschnitten nach Zeich- 
nungen dieses Meisters zählt man folgende, welche theilweise nur 
als Copien zu betrachten sind, wie die Blätter von M. Merian u. A. 
Moses am Felsen. C. Lasinio fec. Nach einem Gemälde auf 
Schiefer in der Sammlung Niccolini zu Florenz. In Marco Lastri's 
Ettruria Pittrice, gr. fol. 
Testamentum novum, arabice et latine. Ilomae in Typographia 
Medicea 1591. Dieses typographische Prachtwerk enthält 150 schöne 
Holzschnitte von Lionardo Norsini Parassole, nach A. Tempestzfs 
Zeichnungen. Die erste Ausgabe von 1591 hat die 8 Seiten starke 
Vorrede nicht, und fängt gleich mit pag. g, mit dem Evangelisten 
Matthäus und dem Worte: Incipit an. 
Das Abendmahl des Herrn, gest. von F. Villamena, fol. 
St. Eustach, gest. von M. de Byc, 8. 
Die Arbeiten des I-Iercules, gestochen von S. Frisius, Copien 
nach Tempesta, Nr. 788  709, qu. 8. 
Die Thaten Iiaiser Carl V. A. Tempesta inv. J. de Gheyn 
und C. Boel sc. 9 Blätter, gr. qu. fol. 
Die Alcxanderschlacht. A. Tempesta inv. F. Villamena sc. 
gr. qu. fol. 
Die (irossthaten des Scipio Afrieanus. Tempesta Inventur, Pe- 
trus de Jude exc. 8 Blätter, gr. qu. fol. 
Die Grossthaten des Paulus Aexnilius, 9 Bliitter von M. Me- 
rian 1622. Nach Tempesta Nr. 828  347, qu. folw 
Die zwölf ersten römischen Kaiser zu Pferde, 12 Blätter von 
Merian. Copien nach Tempesta Nr. 595  607, fol. 
Folie von I0 Blättern mit Schlachten, von M. Merian, cu- 
pirt nac Tempesta, Nr. 823  857. 
. Folge von 12 Blättern mit Jagden, Copien von M. Merian, 
die Folge Nr. H21  1132. 
Die Eroberung einer Stadt, wo die Belagerer eine Schildkröte 
bilden, und die Belagertcn Bienenkörbe entgegen werfen, wäh- 
rend in der Luft ein Heros für die Stadt kämpft, gest. von F. 
Villamena, gr. qu. fol. 
Schlacht gegen die Türken, gest. von F. Villamena, gr. qu. fol. 
Dieses Blatt wurde auch copirt. 
Schlacht des Königs Alphons gegen die Mauren 11212. Gest. 
von Villamena, gr. T). fol. 
Dieselbe Darstel ung kleiner. Georg Fenntzel sc. kl. qu. fol. 
Die Schlacht der Centauren und Lapitheil, schöner Holzschnitt 
von H. Parasole, gr. qu. fol. 
Gfosses Gefecht. Dankerts exc. Friedrich Greuther fec. s. gr. 
u. fo  
q Grosse Jagd auf verschiedene Thiere, gest. von M. Merian, 
r. qu. fo   
g Grosse Eberjagd, gest. von Merian, gr. qu. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.