Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Surugue, P. L. - Torre, G.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807665
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1809305
Taylor , 
J 01m. 
Tayl0l' J 
Isaak- 
151 
Taylor, J0hYl, Landschaftsmaler, geb. zu Bath um 1745, machte 
rscine Studien in London, und gelangte da zu grossem Rufe. Seine 
Gemälde, welche in Marinen und Landschaften bestehen, sind 
mit Figuren und 'I'hierei1 staffirt. Sie zierten die Paläste der eng- 
lischen G-rqssen. Um 1810 starb der Künstler. 
hrlehrere seiner Bilder sind im Stiche bekannt, und dann hat 
'I'ayl0r selbst in Kupfer radirt. 
Landschaft mit Hagar in der VVüste, von J. Goupy radirt,  
Mutius Sciivola vor Porsenna die Hand über die Flamme hal- 
tend, radirt von Goupy, qu. fol. 
Italien Ruins. Grosse Ruine, rechts, am Wasser im Vorgrunde 
Schiffer im Iiahn. D. Lcrpiniere seulp. Boydell exc. 1789. Car 
pitalhlatt, s. gr. qu- ful- 
Ilalian Ruins. Aehnliche Landschaft mit einer grossen Halle, 
im Vorgruiule Iiguren. D. Lerpinierc sculp. Boydell publ. 1789. 
Ebenso schön und Gegenstück. 
Der Morgen und der Abend, zwei Landschaften mit Gehäu- 
den und Wasser, gest. von W. Smith, mit einem Blatte, welches 
die gedruckte Erlilxirilng enthält. Taylor exc. 1776, gr. qu. fol. 
W. Pollartl hat diese Darstellungen 1789 wiederholt. Es gibt 
schwarze und colorirte Abdrücke. 
Der Morgen und der Abend, gestochen von Duttenhofer, 
wahrscheinlich Copicn nach W. Snxith. 
Eigenhändige Raclirungcn. 
1) Eine bergige Landschaft mit weidenden Schafen, in wel- 
cher der Morgen dargestellt ist. J. Taylor ofBath sc. 1775, 
gr. qu. ful.  
2) Eine Manne nnt Gebäuden, der Abend, und Gegenstück 
zum obigen Blaue, gr. qu. ful. 
Taylor, ISHDO, Iiulwfersteclier, wurde um 1740 in London geboren, 
und von Bartolozzi zum Künstler herangebildet. Er ist durch 
mehrere Bliittcr bekannt, welche er für das von J." Boydell unter- 
nommene Prachtwerk ausführte, welches, unter dem Namen cler 
Shakespeare G-allcry bekannt, die Kräfte der vorzüglichsten eng- 
lischen Eiiinstler in Anspruch nahm, und worüber wir im Artikel 
des Malers B. Smirlic Nachricht gegeben haben. I. Taylor stach 
aber noch mehrere andere Blätter, da er ein hohes Alter erreichte 
und bis in dasselbe tliätig war. Er starb um 1818.  
1) Illustrations 01' the holy Bible, nach den Zeichnungen von 
Isaac 'l'aylur jun. roy. 8. 
2) ßoydelPs Illustrations of the holy Writ. roy.  
5) The murder of David Rizzio, reiche Composition von J. 
Opie, Ilaäiptblatt des Meisters aus BoydelPs Verlag 1791 , 
r. c u. fo  
4) gemlocritus and Protagoras, nach S. Boszfs Bild aus Hong- 
tunhall für Boydelrs Verlag, gr, qu. ful. 
5) Mßrry Wives of Windsor, Act. V. S. 5. Sccne aus Shakes- 
Pearftul Nach B. Smirke, für BoydelPs Shakespeare-Gallery, 
I". U  
6) lgiilliä Henry VIII. Act. I. S. 4. Nach Th. Stothard, für die 
 Sha espeare Gallery, fol. 
1) Taming of the Shrew. Act. IV. S. 5. Nach J. J. Ibbetsbn, 
für die Shakespeare Gallcry, fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.