Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1802532
Sompelen. 
Somssich 
116 
Sard , 
Lazarus. 
G3  
16) Francisco Moncada, Marquis d'Aiton, Gross-Senesclial von 
Arragunieu, nach v. Dyck, gr. foi. 
17) Maria de Medicis Franeiae Begina. Coujux HenricilV. Nach 
v. Dyck, in einer Einfassung von Blumen. P. Soutman exc." 
Oval gr. F01.  
'18) Philippus {Jictus Audax, Herzog von Burgund, nach J. van 
Eyck, in einer verzierten Einfassung von P. Soutman, fol. 
19) Philippus Nassovius Princeps Auriacus. P. Soutman inv. ef- 
 figiavit et cxc. C. P. P. v. Somp. seulp. gr. F0]. 
2o)l1enricus Comes Nassovius, nach demselben in ähnlicher 
Einfassung, gr. fol. 
21) Friedrich Heinrich von Nassau, Prinz von Oranien, nach 
G. Hunlhorst, gr. foi.  
22) EHEgies Paraceisi Medici celeherrimi. Mit einer Pelzmiitze 
und einer Nledaiiie aut der Brust. Aedura furtis _  solvet 
fnvilla. P. F. Iiubens inv. P. van Sompel sculpsit. H. g Z. 
H L., Br. 7 Z. 8 L. 
l. Mit obiger Schrift. 
II. Mit der Adresse: P. Soutman invenit et excudit, an 
der Stelle. vvu früher Rubens Namen stand. 
 
23) Erichthonius im Korbe, welchen die Töchter des Cecrops 
Üifnen, nach Rubens. Ora Myron Lysippus etc. I". vnn Som- 
pel sc. Soutman excucl. C. P. gr. qu. fol. 
Dabei ist zu bemerken, dass die Adresse beim dritten 
Drucke wieder ausgeSchliHen wurde. 
I. Vor der Adresse von Soutman. 
II. Mit derselben. 
III. Mit G. Valcllßs Adresse. 
24) Ixion von Juno betrogen, links im Olymp Jupiter. Nach 
Rubens, mit Dedication an Martin van der Huovel. P. van 
Sompel sculp., (In. fnl. 
I. Die obigen Abdrücke. 
lI. P. van Sumpel sculpsit. P. Snutman excud. 
III. Ohne Soutrnarfs Adresse. 
25) Christus am Kreuze, die Einfassung ohen rund. Nach Ru- 
bens. P. van Sompelen sculp. P. Sontman ex. C. P. gr. fol. 
Die späteren Abdrücke haben HnbertPs Adresse. 
26) Christus bei den Jüngern in Emaus, dabei eine alte Frau 
mit dem Glase. P. P. Rubens pinxit. P. Soutman EHigiavit 
et excud. cum privil. P. van Sompelen sculps. 1645- fül- 
Die zweiten Abdrücke haben die Adresse von G. -Valk, 
die dritten jene von C. de Jonghe. 
SOIDPGIGH, s. P. van Sompel. 
Zampini. 
SOmSSiCh de Sard, Lazarus, Zeichner, war in der zweiten 
Hälfte des 13. Jahrhunderts in Wien thätig. Er machte die Zeich- 
 nung zum Trauerdenlsmal beim Tode der Kaiserin Maria There- 
iia, welches von J. Schmntzcr in Kupfer gestochen wurde. Diesei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.