Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1802427
Somer , 
Jan 
Völl- 
21) Das Goncert. Ein Herr spielt die Violine, eine Dame singt, 
und eine zweite im Atlaskleide begleitet den Gesang mit de;- 
Guitarre. Auf einem Schilde steht: J. van Somer, und un- 
ten: de Wit excud. 
22) Concert von zwei Damen und einem Herrn. J. van Somer. 
Ein Hauptblatt in Vaillanfs Manier, und so schön wie von 
diesem. H. I2 Z. 2 L., Br. 10; Z. 
Weigel werthet dieses Blatt auf 5 Thl. 8 gr. 
25) Ein anderes Concert, Zwei Damen singen und ein Mann 
hört zu. Am Teppich des Tisches steht: J. Van Sumer, und 
unten: F. de Wit excucL, fol. 
Ein solche Darstellung erwähnt Graf Delaborde in seiner" 
Hist. de la maniere noire, erltennt aber nur eine ganz mit. 
telmässige Arbeit. Dieses Blatt muss daher von dem obigen 
zu unterscheiden seyn. 
2-4) Ein singendes Paar, ein Citherspieler und ein Geiger. J. van 
 Somer lecit, lsl. qu. fel. 
25) Ein Bauer mit der Zither und ein junges Weib mit der 
Pfeife. D. Teniers pinx. trau Somer fec. F. de Wit Ex; 
11.10 Z. 5 L., Br. 9 Z. 7 L. 
26) Ein Flötenspicler neben einem Manne, der, an den Tiseh 
gelehnt, die Guitarre spielt. Auf dem Tische steht Krug 
und Glas, und in der Thiire hört die Alte zu. Nach  
'l"eniers sen. Van Sumer fec. lol. 
27) Der Trinker, welcher einer betrunkenen Frau mit dem Glase 
zuspricht, nach Ostade, und gegenseitige Copie einer Gruppe 
des Blattes von C. Visscher, Hecquet Nr. 25.- Oben links 
steht: Adrian v. Ostade pinx., unten im Grunde: J, V. 
S. oomer  (kaum lesbar) l'ec., kl. fol.   
28) Ein Mann im Negligö mit der Pfeife sitzend, wie ihm die 
Frau den lirug- reicht, Mit dem Zeichen, ful. 
29) Gruppe von vier Figuren. Links sitzt ein junger Soldat 
im l-larnisch mit Picltelhaube am Tische beim Weine, und 
gegenüber ein Mann mit verbundenem Kopfe. Neben ihm 
sitzt ein Knabe, und hinter diesem bringt eine Frau SpeL 
sen. im Grunde sieht man einen Sarlsophag mit Mßnu- 
ment. Nach Ii. du Jardin. Johannes van Somer fec. F. de 
Wit excucl. Ein schönes und seltenes Blatt, qu. iol. 
50) Eine junge am Putztische sitzende Frau, welcher ein Mann 
einen Brief überreicht, nach G. Terburgh. J. V. S. fol. 
31) Lautenspieler. A. v. Ostade pinx. van Somer f. H. 8 Z, 
10 L., Br. 6 Z. 5 L. 
52) Schlafende Bauern. A.Br0uwer pinx. J. van Somer fecit, fQL 
55) Bauern im Wirthshause. Ostade jn. van Sumer fec. lt 
10 Z. 2 L., Br.12 Z. 10 L.  
54) Vier Spieler am Tische, auf welchem das Triktralsbrett, eine 
Violine u. s. w. liegt. Van Somer fecit 167i et excudit Amen 
H. 16 Z. 5  1.. 
Dieses Blatt ist in der Weise von Vaillant behandelt. 
55) Eine sitzende Dame mit dem Schoosshund, in Vaillantls M3, 
nier. Van Somer fe. H. 14 Z. Ö I", Br. g Z. 9 L. 
56) Zwei Tabagien. Jean Lys pinxit. J. van Somer fecit 167m 
H. 10 Z. 6 L., Br. 11 Z. 
Diese Blätter erwähnt Graf Laborde ohne nähere E", 
zeichnung des lnltaltes. Sie sind in der Behandlung nur 
mittclmässig, und des alten Datums wegen interessant.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.