Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1807064
516 
Stürmer , 
Hans. 
Stürmer , 
Johann 
Heinrich. 
schlungenen 
ches aber in 
lers passt. 
Buchstaben HST. besteht_, mit angehänlgtem P., wg]_ 
seiner modernen Form nicht in die Zelt des Kümm- 
Stürmer, Hans, Maler, lebte um 1652 in Ulm. Seiner 
die Bürgerbiicher, über die Leistungen des Künstlers 
bekannt.  
erwähnen 
ist mchts 
Sti-lfmer, Wolfgang, Formschneider, war in Leipzig thütig, und 
hielt da eine bedeutende Ollizin, in welcher mehrere Formschnei- 
der für ihn arbeiteten. So beschäftigte er bei der Herausgabe sei- 
ner Münzbücher vierzehn Holzschneider, vvgute und bösen, wie e, 
selbst in einem Briefe von 1574 schreibt. Er bezahlte für jeden 
Stock einen halben 'l'haler. Man darf aber diesen Stürmer nieht 
mit einem gleichnamigen Buchdrucker verwechseln, der in Erfurt 
von lSOÖ  15149 arbeitete, und vielleicht Bruder oder Verwandter 
eines Gexvasius Stürmer war, der ebenfalls eine Druckerei hattm 
Beider Firma lautet uzu dem bunten Lowen oder Lawenm Fug-m- 
schneidcr scheinen sie nicht gewesen zu seyn. 
Der Leipziger Wolfgang Stürmer erhielt 1571 von den Oben 
und Niedersächsischen Münzständen von Jüterbogh aus den Auf; 
trag, die Stücke zu zwei Münzbüchern zu schneiden, welche ane 
cursirenden erlaubten und verbotenen Münzen mit Angabe ihres 
Werthes darstellen sollten. Der GencralvlVliinzwardein Stumpfeldt 
der vielleicht auch des Stempelschtieidcns kundig war, iibernahni 
die Probe und bestimmte den Werth. Das erste dieser seltenen 
Münzbiicher hat den Titel: Verzeichnuss und Gepräge der 
groben und kleinen Münzsorten, welcher sich die 
Ohurfürsten in dem Ober  Sächsischen Iireis _ _ 
verglichen. Leipzig NLILLXXIL, d. Das zweite ist he- 
titelt: Niedersä chsischer Valuati on Druck. Allerhand 
Grober und Kleiner Müntzsorten   Gedruckt zu 
Leipzig, Im Jar MJLLXXIL,  Ein anderes Nlünzbuch von 
Stürmer hat den Titel: Verzeichniss und Gepräge der Gr0_ 
ben und Kleinen Nlüntzsorten, welcher sich die Böunliey; 
Iiün. Mayest. sampt den Churfürsten verglichen. Leipzig 1575, [h 
Der Drucker ist ungenannt, erhielt aber ein Privilegium auf zehn 
Jahre. Für die beiden ersten Werke war Stürmer auf zwei Jahre 
gegen den Nachrlruck gesichert. In folgendem Werlte erscheint 
er wieder als privilegirter Verleger: N a c h f o l g e n d e G ü 1_ 
den sind in dem Niedersechsischen kreiss von dem 
Generall-treis-NVardein Georg Stumpfeldt auflgeztigen 
probiert vnd nach ihrem rechten Werdt gesetzt worden. Augen; 
Braunschweig - t578' Leipzig Cum Gratia et Pririlegio  Bey 
Wolf? Stürmer Foruxschn. zu finden. 
Dann schnitt Stürmer auch für Thurneisser's Historie s. Des_ 
criptio plantarum umnium, Berolini 1573, fol., ÖOO Stücke. Es 
erschien in demselben Jahre auch eine deutsche Ausgabe. Der 
zweite Theil kam nie heraus. Ueberdiess finden sich von ihm 5e[_ 
tene Flugschriften mitHolzschnitten, alle aus der Leipziger OHizin. 
Stürmer lebte noch 1592, und ist daher viel jünger als der Erfurter 
Drucker dieses Namens. 
Stürmer, 101131111 Hemrlcb, Maler, geb. zu Iiirchberg im Für- 
steulhum Hohenlohe 1774, begann seine Studien zu Uehringen, 
und ging dann zur weiteren Ausbildung nach Augsburg.  Hlerauf 
arbeitete der liiinsller einige Zeit in Gbttingen, bis er sxch euq-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.