Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1806966
506 
Stubbs , 
Georg 
Townley. 
Stubenrauch , 
2) Ein Löwe, welcher in der Wildniss ein Pferd angreift. Pain- 
ted and engraved by G. Stubbs 1778. Eben so fleissig m- 
clirt, qu. fol. 
3) Der Löwe und der Hirsch. G. Stubbs pinx. et sc. 1770, 
Badirt und in Mezzotinto, qu. Iul. 
4) Das Pferd und der Löwe, nach dem Gemälde radirt. G, 
Stubbs pinx. et sc., qu. fol. 
SÜIbbS; Georg TOWUlCY, Kupferstecher, der Sohn des obigen 
Meisters, wurde um 1756 in London geboren, und unter Leitung 
des Vaters hernngebildet. Er stach mehrere Bilder desselben in 
Mezzotlnto, und dann auch nach anderen Meistern. Andere seiner 
Blätter sind punktirt und in Farben gedruckt. Starb um 1815. 
1) Lady Elisabeth Countess of Derby, nach H. D. Hamil- 
ton, fol. 
2) La Justification de Chloö, nach J. Grassi. G. T. Stubbs fe, 
Punktirt und in Farben. Oval. fol. 
5) Savoirvivre_-Sans souci. Geo.TownleyStubbs fec. Punktirt, 
roth und braun gedruckt, 4. 
4) Savoir vivre  Sans six sous. Das Gegenstück. 
Diese sind wahrscheinlich jene Genrebilder, deren wir 
im Artikel des älteren Stubbs erwähnt haben: ein Mädchen 
mit dem Glase, ein anderes mit dem leeren Beutel. 
5) Vier weibliche Bilder: Schrecken , Ruhe, Lachen, Weinen, 
nach Modellen von Georg Stubbs, fol. 
Ö) Sharke. Landschaft, wo ein Mann einem Pferde Futter 
bringt. G. Stubbs pinx. G. T. Stubbs sc., roy. qu. fol. 
7) Sweetwilliam. Ein Pferd in einer Landschaft. Id. pinx. 1d, 
sc., roy. qu. fol. 
8) Lioness and Lion, nach G. Stubbs sen. G. Stubbs jun. fec., 
roy. u. fol.  
9) The gion and Steg. Id. pinx. Id. fec., roy. qu. fol. 
10) The Horse and Lion. Id. pinx. Id. fec., roy. qu. fol. 
11) Brown Horse Mask. Mit der Genenlogie des Pferdes. G, 
Stubbs jun. fec., roy. qu. fol. 
12) Bival Bnlloons. G. Stubbs exc. 1785. Oval, Farben- 
druck, fol. 
15) The motta. G. Stubbs exc. 1785. Das Gegenstück. 
14) Zwei beissende Pferde. George Stubbs pinx. G. T. Stubbs 
sc. 1788. qu. fol. 
15) Zwei kämpfende Stiere. Id. pinx. Id. sc. Das Gegenstück. 
Stubhs, l, Kupferstecher zu London, blühte in der ersten Hälfte 
des 19. Jahrhunderts. In Trusler's Ausgabe der Werks of Ho- 
garth, London 1835. ist ein Blatt von ihm aus The Harlofs pro. 
gress: The funeral, lsl. 4. 
Stubenrauch, Plllllpp VOR, Zeichner und Kupferstecher, geb, 
zu Wien 1784. machte an der Akademie daselbst unter Füger seine 
Studien, und widmete sich anfangs der Malerei. Er rndirte auch 
einige Blätter nach Zeichnungen seines Meisters in Kupfer, die 
aber nur als Versuche in dieser Manier zu betrachten sind. Dann 
fertigte er auch verschiedene Zeichnungen, welche in militärischen 
Scenen, Darstellungen aus dem Vullisleben, in Carrikatuxen, in 
Costiimstudien u. s. W. bestehen. Sie sind mit der Feder entwor- 
fen und nquarellirt. Mittlerweile fadirte er auch mehrere Bllitter, 
führte solche in Zeichnungsmnuier aus, su wie inSchablsunst. Sein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.