Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1806525
462 
Strassbnrg , 
Jakob 
VOD- 
Strassoß, 
Iwan. 
hasten, vielen Figuren und Vieh, welche dieses hestättiget. In R_ 
WeigePs liunstkatalog Nro. 1301 ist eine grosse Federzeichnung 
auf 12 Thl- gewerthet. Sie enthält eine Darstellung aus der Schlacht 
bei Leipyig: den Angriff der [Kassen auf Zweiuaundurf. Üiesß 
Compositlou trägt die Jahrzahl 1822. 
Strassburg , 
Jakob 
VOU) 
Jakob. 
Strassburger, Peter, Maler, arbeitete um 1775 in München, um] 
ging dann nach Wien. Ueber seine Leistungen ist uns nicln, 
ekannt. 
Strassburger, Johann Erhard, Architekt, war in Gotha thäxig_ 
Er baute da die Hospitalkirche und Privalhäuser. Auch ander- 
wärts sind liirclnenbauten von ihm. Die Stadtkirche zu Vvaltcrg. 
hausen baule er von 171g  25. 
Dieser [iüustler war herzoglich Gothaischer Oberbaumeister. 
Ein August Friedrich Slrassburger war herzoglich Weimay- 
scher Baumeister. Er baute 1760 die neue Kirche zu lluxenau. 
SWZISSCT; E1135, Kupferstecher in Augsburg, arbeitete in der zweiten 
Hälfte deslß. Jahrhunderts, lieferte aber nur Blätter von geringem 
Werthe. So radirte er 1766 den Ausbruch des Etna und des vESuy. 
die colorirt erschienen. 
Strasser, Matthäus, Maler, blühte um 1586 in Augsburg. Er van 
zierte Faqaden von Häusem mit historischen Darstellungen in 
Fresco. Stetten S. 235. sagt, dass ltCustos oder Jemand in desge" 
Verlag die I2 Monate in Einfassungen nach ihm gestochen habe 
und C. Meyer dieselben oder ähnliche in Ovalen. Fiissly erwülm; 
einer historischen Zeichnung mit dem Namen: M. Strasser [am 
Bomae. Diese Zeichnung ist vielleicht von unserm Künstler, der 
clenmach auch in Rom sich aufgehalten hat. 
Strass???) Jßhanll BUdOIPh; Glasmaler zu Zürich, hatte den Ruf 
eines geschickten Künstlers, war aber nur 25 Jahre alt, als er 
1637 starb. Im Lazarelh an der Spaunweid sah man von ihm ein 
Abendmahl. 
eine 
oder 
Strasser, Bcgula, vielleicht die Schwester 
Obigen, malte und stickte Blumen- 
Verwandte 
den 
Strasser, Jakob Eduard, Maler vor! Goltlicben im Canton Tur, 
gau, wurde 1320 geboren, und in München zum Künstler heran. 
gebildet. Er malt Portraite. 
Strasser, Male, 
Es finden sich 
aus Anhalt, lebte um 1810 in Berlin der liunst. 
Bildnisse und Figuren von semcr Hand gemalt. 
SIPGSSOH, lwan, Architekt zu St. Petersburg, machte seine Sllullen 
an der kaiserlichen Akademie daselbst, und begab sich dann zur 
weiteren Ausbildung nach Frunkreieh und ltalien. Strassul? is; 
jetzt einer der ausgezeichnetstcn ruesischen liunsller seines Baches, 
dessen Entwürfe ein genaues Studium der classischen Architektur 
verralhen. Er baute mit A. Bruloif den neuen kaiserlichen Win- 
terpalast in St. Petersburg, und zwar mit solcher Zufriedenheig 
des liaisers, dass ihm dieser den Stern des Stauislaus-Ordens wer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.