Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1806288
438 
Slowcrs , 
Strabile , 
Joao 
Clama. 
4) Iiing Richard II. Act. V. 2-, nach W. Hnmilton. Für den 
fünften Band der Shakespeare Gallerie, ful. 
5) Hing I-Ienry V. Act III. 5., nach R. Westnll. Für dasselbe 
Werk, In]. 
6) Cyuibeline. Act II. 2., nach II. Westall. Für den achten 
Bund der Shakespeare Gallery, fol. 
7) Rumeo and Juliet. Act III. 5., nach J.  Rigaud. Für den 
neunten Band der Shakespeare Gallery. fol. 
8) P. John's Submission tu Richard I., nach B. West, für R, 
Bowyefs Historie Gnllery 1795, fol. 
g) The Death uf Prince William, Son of Henry I., nach Bigaud, 
liir dasselbe Werk 1302, fol.  
10) Prince Alfred before Leo III., nach Westall, für dasselbe 
Werk, fol. 
11) The Death of Beckelt, nach J. Opie, für dasselbe Werk, fuL 
SIONVCPS, (n, Landscbaftsmaler, arbeitete in der zweiten Hälfte des 13, 
Jahrhunderts. T. Milton stach Ansichten nach ihm. 
Straaten, Georg van der, Maler aus Flandern, arbeitete um 
1556 am Hofe in Lissabon, und wnrde da Strma, Estrata und 155;, 
raten genannt. Graf A. Raczynslu (Les arls en bortugnl, Paris 
1846  215) gibt urkundliche Nachrichten uber diesen im Vaqer. 
 lande unbekannten Meister. Nach einer Ordonnanz der Königin 
Il. d. l]. July 1556 erhielt er für das Bildniss des Dom. Antonio 
7600 Reis, deren Empfang er quiltirt. Er nannte sich da: Juum 
Van clr Z Eslraten. In demselben Jahre malte er auch das Bild. 
niss des Prinzen Dom Sebastian, wofür er 30 Cruzades erhielt. 
Straaten, Hendrik Van der, Landschaftsrnaler, lebte längere Zeit 
in Paris und nannte sich da H. de la Rue. Später begab er sich 
nach England, wo seine Werke mehr geschätzt wurden, als der 
Künstler, der sich durch sein leichtfertiges Leben nirgends am- 
pfahl. Er malte Landschaften mit Figuren, Thieren, Bäumen und 
Wasserfällen etc., im Geschmacke von Bnysrlael und Berghenh 
Auch Zeichnungen in Aquarell, so wie in schwarzer und rotha- 
Ilreicle findet man von diesem Meister. Starb 1765 1m 85. Jahr-e, 
Straaten, Joseph lgnaz van, Maler. wurde 1166 in Utrecht ge- 
boren, und von C. van Geelen unterrichtet. Er malte todtes Wim 
in der Weise von J. Weeninx, dann Blumen und Früchte. Es 
finden sich einige reiche Cumpositinnen von seiner Hand. Die 
landschaftlichen Parthien malte ihm zuweilen Swvagers. Starb 130a 
Straaten, BPUIIO V31], Zeichner und Maler, geb. zu Utrecht 
1786, ist durch zahlreiche VVerke bekannt, die in Ansichten von 
Städten, Schlössern, Dörfern, oder in reinen Landschaften mig 
Figuren bestehen. Mehrere seiner Bilder sind der Gegend von Ug. 
recht entnommen. 
Strabe , NiCOIHUS, nennt Felibien einen Maler, der aus der Schule 
S. Vuueüs hervorgegangen. Diese Angabe bedarf der näheren 
Bästätigung. 
Strabile oder Strcbel, Joao Clama, Maler, war der Sohn 
eines Deulgglyen, welcher mit dem Hufstabc der Königin Dlafriun; 
von Oßglcffcich nach Lissabon kam, wo er an der Almdeunc der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.