Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1806121
422 
Stork , 
Blartin. 
Slorz , 
Martin. 
Dann finden sich von ihm auch Scenen aus der Geschichte des 
Mittelalters, Landschaften mit Figuren und Thieren, u. s. w. Als 
Zexchner verdxent Stark besonders Lob. 
Stork, 
Martin , 
M. Sturz. 
SlIOrmS, JUllllS, Maler, geb, zu Brüssel 1317, widmete sich an d"- 
Ahademie daselbst den Studien, und erlangte den Ruf eines tüchti- 
gen Künstlers. Es finden sich historische Darstellungen vun seiner 
Hand, besonders mittelalterliche Scenen. Auf der Briisseler Kunst- 
ausstellunglßlß sah man von ihm ein Gemälde, welches die letzten 
Augenblicke der Maria von Burgund vorstellt. Sie verunglückte 
durch einen Sturz vom Pferde und stellte noch kurz Vur ihrem 
1481 erfolgten Tod ihren jungen Gemahl, den Erzherzog Maximi- 
lian von Oesterreich, und ihre beiden Kinder (Magaretha und 
Philipp den Schönen) den Grossen des Reiches vor. Ein zweites 
Bild dieses Meisters zeigt Carl V. im Kloster St. Just. 
SIOPMS, Friedrich , Maler zu Brüssel, ein mit dem Ohigen gleich. 
zeitiger Künstler, malt ebenfalls historische Darstellungen. E, 
wählt seinen Stoff öfter aus der Bibel. Ein Gemälde dieser A" 
von 1845 stellt die hl. Frauen am Grabe Christi vor. 
SIOTUY,  l, nennt Füssly jun. einen Künstler, nach dessen Zeich- 
nung L. Bellotti 1775 ein grusses Blatt mit sehr vielen Inodernen 
Figuren gestochen habe, betitelt: Assemblde dans le Desert. Bien_ 
heureux ceux qui ecoutent la Parole de dieu et qui lu praliquenh 
SÜÜTP, Dq nennt sich auf einem Bilde der Gallerie in GÖlÜngen 
der Maler einer Landschaft mit einer Grotte und mitläuinen. Das 
Gemälde trägt die Jahrzahl 165i. Ist diess D. Stuop, oder D_ 
Sturpexldael (Stoopendael)? 
Storpendael , 
Stoopendael. 
StQTr; Medailleur zu London, ein jetzt lebender liiinstler, nassen 
Werke zu den bessten ihrer Art gehören. Im Jnhre 1859 iertigm 
er eine Medaille mit dem Bildmsse des Thronlolgers von Russ- 
land. 
Storr , 
s. auch 
Stoor. 
SIZOPIO, IPPOIIIO, Maler, wurde um 1550 in Cremona geboren, 
und von A. Campi unterrichtet. Diesem Meister stand er lange 
als Gehülfe zur Seite, und es findet sich keine Nachricht von einem 
eigenen Werke. 
Stßrz: Nlartln; Kupferstecher, wurde 1816 zu Diedesfeld, Land- 
gerichts-Commissariats-Laudau, geboren, und in München zum 
Kiinstler herangebildet, wo er _unter Leitung des berühmten Ams- 
ler stand. Sturz hat schon durch mehrere lsleine Blätter bewiesen, 
dass er die Grundsätze des Meisters in sich aufgenommen, und 
auch zu Grussem Fähigkeit besitze. Zu seinen früheren Arbeiten 
gehören einige Blätter nach Friedrich Simon, und an diese reihen 
wir folgende: 
1) Die Anbetung der hl. drei Könige, nach einem Bilde der 
Schule des Meisters Wilhelm, 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.