Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1805589
Stimmcr , 
Tobias. 
g) Bildnis: eines Mannes im Sessel. Er "trägt einen Mantel 
und eine Feder "auf dem" schwarzen Baret, und ist von vorn 
genommen, wie er die Rechte auf die Sesscllehne legt. Oval. 
10) ildnlis eines alten Mannes im Mantel mit Fransen. Der 
Kopf ist mit einer Mütze bedeckt und die Rechte stützt er 
auf ein Buch. Oval. 
11) Bildniss eines Mannes in halber Figur, mit einer goldenen 
Kette um den Hals. Oval. 
12) (B. 7.) Bildniss eines alten Dr. Theologiae, halbe Figur, 
fast en face. Links unten im Rande ist das Zeichen Stims 
mers, rechts" jenes des Formschnciders. H. l Z. 2  Br. 
3 L. Rand 4 Z.? 
13) Accuratae efligies pontilicum max. numero XXVIII. etc. Ah 
Onupltriu Panvino. Eygenwissenliche und wolgedenlswiir- 
dige Contrafeytungen oder Antlitzgestaltun en der llöm. 
Bäbst, an der Zahl 28.  Kiinstlich abgebiläet.  Teutseh 
beschrieben von J. Fischaert. Argentorati  M.D.LXXIl[, 
Gedruchthu Strassburg durch Bernhard Jobin etc" fol. 
Die schönen Holzschnitte dieses auch wegen der Vorrede 
von B. Jubin sehr merkwürdigen Buches sind nach und von 
Tohstimmer und Gchiilfen, z. B. ChrisLStiInmer, T. Gwerin, 
Bnlobin. Jubin sagt in der Vorrede, dass sein lieber Gevatter 
Tobias Stimmer nicht bloss durch mannigfaltigen und 11111151- 
reiches Malwerls, sondern auch durch die ngegenwiirtige 
eigentliche Conterfeytungen und ebenbildungen der Rörni- 
sehen Bäbstv seine Kunstgdarthue. Die Bildnisse sind jenen. 
welche 1570 zu Rom mit des Panvinus Text erschienen. nur 
frei nachgebildet, und B. v._Rumohr (Zur Gesch. und T1190- 
rie der Formschneidekunst, Lpz. 1857 S. 59) meint daher, 
Jobin habe hier den Stimmer nur als Formschncider genannt, 
von dem wenigstens die geistreich behandelten tiüpfe der 
späteren Päbste herriihren.  
14) Puuli Jovii Vitae illustrium virnrum tomis duobus compre- 
hensae et propriis imaginibus illust. Cum Rebus et vitis 
Imp. Turcarum. Mit vielen Bildnissen in allegorischer Um- 
gebung. Basil. 1578, fol.     
15) Pauli Jovii Novocomensis Episcopi NHCOHDI Elugla virorum 
bellica virtute illustrium, VII libris jam olim ab autore um. 
Prehensa, et nunc ex ejusdem museo ad vivum expressis 
imaginibns texornata, opera et studiu Petn Pernae lypugraphi 
Basil. 1575. fol. 
Dieses Werk enthält 154 Holzschnitte mit Einfassungen. 
Im Jahre 1578 erschien eine neue Auflage, unter dem Titel: 
Musei Joviani imagines artifice manu ad vivum expressae, 
nec minori industrga Theub. Mülleri Marpurgensis Mnsis 
illustratae; ex ollicima Petri Peruae 1578. Diese Ausgabe 
hat um einige Purtraite mehr, als die erste, doch sind die 
Abdrücke nicht so schön, und mehrere scheinen Conien zu 
seyn. Die Elogien sind kürzer. Apin (Anleitung Btldnisse 
zu sammeln S. 122) spricht auch von einer Ausgabe in 4., 
cx Museo Val, 'I'hilonis et Theob. Mülleri, ohne Ort und 
Jahr. 
16) Icones heroum Bellica virtute max. illust. Nempe Reg. V11 
Dan. Suec. et Norvag. etc. Ex antiq. Com.Olclenburä. Sir-p, 
Oriund. etc. Elog. illust. a Val. Thilune Ligiu tunc uviani 
Mus. Her. aliq. Icunibus-auct. et Musis illust. lylit 149 
Hulzschnitteu v_nn Stimmen: in Einfassungen. Basal. typis 
Conr. Vuldliirchu 1589, 4- '
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.