Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1804962
306 
Steinmüller, 
Stella , 
Antoinette 
Bouz. 
Steinmüller,  F1! churfürstlich hessischer Hauptmann, gab die 
Abbildung des hessxschen Militärs h_eraus. Die erste Lieferung er. 
schien 1827 zu Gasse], mit 12 colonrten Blättern. 
Steinpichler, Franz, Zeichner, nach welchem E.Hainzelmann 
Ansicht der Cathedrale zu Sekingen geätzt haben soll. 
eine 
Steinsky, Franz AIIIZOD, Maler und Archäolog, geb. zu Leut- 
meriz 1752, war an der Normalschule in Prag angestellt. Er malte 
in Miniatur, und gab deutsche und lateinische Schriftenmuster 
heraus, die Joseph Hoch gestochen hat. Starb um 1810. 
Steinwfsghe , 
Steenweghe. 
Steinwinkel , 
Steenwinkel. 
Steissulinger, J0h_ann_ Agdreas; gab einige (schlegm) radim 
Blatter heraus, du: mut selnem Namen und dem beigefügten excmL 
Aug. Vind. 1757. 1758. bezeichnet sind. 
VOD 
Stßitllerp s. Steudtner. Der erstere Name steht auf einem 
gestochenen Bildnisse CarPs XI. von Schweden. 
ihm 
Stella, Antoine Bouzonnet, Maler vQn Lyon, war der 301m 
eines Goldschmids, Namens Etienne Bouzonnet, er nahm aber 
auch den Namen seines Oheims und Lehrers Jakob Slella an. 
so wie auch seine Schwestern Claudine, Anlolnette und Franqgise 
Bouzonnet Stella sich nannten. Antoine Stella nahm den, Ja- 
kob Stella zum Vorbilde, und lieferte mehrere _Gexnälde in der 
zarten und lieblichen Weise desselben, deren sich lll den Iiir- 
chen zu Lyon, und dann auch in Priwratsammlnngen finden. 1m 
Cabinet Paignon Dijonval von Benard werden ihm auch mehrere 
 getuschte Zeichnungen beigelegt, theils heilige Darstellungen, um] 
theils Genrebilder. Unter den ersteren sind acht Blätter, welche 
das Leben der Maria vorstellen. Im Jahre IÖÖÖ wurde er Mitglied 
der Akademie in Paris und Professor adjunctus, starb aber zu Lyon 
1682 im 48. Jahre. 
Glaudine Stella stach nach ihm eine grosse allegorische Dar. 
stellung für eine These. Sie stellt die katholische Kirche auf dem 
Throne dar, umgeben von den Tugenden mit dem Bildnisse (leg 
Cardinals Bonzi. 
Dann werden dem Künstler auch radirte Blätter beigelegt, 
nämlich Jethrrfs 'l'öchter am Brunnen, und Roinulus und Remus 
als Knaben von der Wölfin gesäugt. Diese beiden Cumpositio- 
nen sind allerdings von Ant. Stelle, die Radirungen werden aber 
auch der folgenden Künstlerin beigelegt, die vielleicht eher An- 
Spruch hat, da sie die Adresse ihrer Schwester Claudine tragen. 
Stßua, Antoinette BOUZODIIBII, Malerin und Kupferstecherin 
von Lyon, Antoineä Schwester, war Schülerin ihres Oheims Jalsub 
Stella, ist aber nur durch radirte Blätter bekannt, die zwar jenen 
ihrer SChWester Clamline nicht gleich kommen, aber doch immer- 
hin sehr schätzbar sind, besonders der grusse Fries nach Giuliu 
Romano. Nach le Cumte starb diese Künstlerin 1676, nach Gan. 
dellini 1682. 
i) Franqois I-Iarlay Archeväque de Paris. A. B. Stella sc., 4,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.