Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1802134
am mit Ltoroeer Dekrunzter Mann, eine junge Frau mit 
Diadem, ein Mann mit Spitzbart, eine junge Frau mit der 
Königskrone, ein junger Mann mit dem Helme, eine junge 
Frau mit einemkleincn Lorbeerkranz. In der Mitte oben 
1541, etwas tiefer das Zeichen. H. 1 Z. 4 L., Br. Ö Z. ÖL. 
döo) AchtFrauenbüstcn, je zwei sich gegenüber blickend. Linke 
oben V, rechts S. H. 1 Z., Br. 5 Z. 3 L. 
461) Acht Büsten von schönen Frauen, die ersten vier nach rechts, 
die anderen nach links gewendet. Oben zwischen den Bü- 
sten V. S- H. 10 L., Br. 5 Z. 11 L.  
462) Zehn Biisten von Männern und Frauen, Paar und Paar ge- 
ordnet. als Gegenstüclse. H. 1 Z. 5 L., Br. 6 Z._1 L. 
463) Vierzehn Büsten in zwei Reihen, je zwei durch die Bordu- 
ren verbunden. Links und rechts in halber Höhe die Buch- 
staben V. S. H. 1 Z. 5 L., Br. 6 Z. 2 L. 
  Vierzehn Büsten, wie die obigen geordnet. Der Buchstabe 
V. unten zwischen der ersten und zweiten Büste, S.zwischen 
der sechsten und siebenten. In gleicher Grösse. 
Verschiedene Go-ldschrnids-Verzierungen, Vorbilder 
zu Vasen, Schalen, Bechern etc. 4') 
465) Ein aufrechtstehender Löwe nach links, im Medaillen aus 
Ornamenten. Links zwischen den Pfoten das Zeichen. Durch- 
messer 2 Z. 6 L. 
466) Gruppe von drei Hirschen im Medaillen , oben und unten 
zwei Hunde, und in der Mitte unten das Zeichen. In glei- 
cher Grösse. 
467) Ein ähnliches Medaillen mit einer Gemse, und in der Bor- 
dure drei kleine Büsten. Rechts in halber Höhe das Zei- 
chen. In gleicher Grösse. 
468) Ein Fries mit verschiedenen Vögeln; in de; Mitte ein Strauss 
zwischen" zwei Hähnen. Links oben ist der Buchstabe P., 
und nach der Mitte hin das Zeichen des V. Solis. H. 1 Z. 
2 L., Br. 6 Z. 2 L. 
46g) Ein Fries von Laubwerk mit. Thieren, links eine Eule und 
Eichhörnchen, rechts ein Hase und ein chixnärischer Vogel. 
An der Vase in Mitte des Blattes das Zeichen. H. 1 Z. 2 
L., Br. 6 Z. 2 L. 
470) Ein Fries mit verschiedenen Vögeln, in der Mitte ein Adler, 
links ein Pfau mit dem Bade, rechts ein anderer Pfau, ne- 
ben welchem das Zeichen ist. H. 11 L., Br. 6 Z. 3 L. 
471) Ein Fries von Laubwerk mit mehreren Vögeln; in der Mitte 
zwei Papageyen, rechts ein Pfau, links ein Adler. Oben 
unter einerMaske das Zeichen. Eines der schönsten Blätter. 
H. 10 L., Br. Ö Z.  
472) Ein Fries mitciner Vase in derMitte, aus welcher sich nach 
rechts und links Blätter verbreiten, wo Thiere sich anschlies- 
sen. An der Vase ist das Zeichen. In gleicher Grösse. 
473) Ein. Fries mit Laubwerk, in welchem 22 Vögel erscheinen. 
Neben der Eule in Mitte des Blattes ist das Zeichen. H. 
10 L., Br. 7 Z. 5 L. 
474) Ein ähnlicher Fries mit 16 Vögeln, wovon die Eule in der 
Mitte erscheint. Bcchts unten das Zeichen. H. 11 L., Br. 
6 Z. 5 L.  
z) An die Blätter dieser Abtheilung 
fange S- 30 noch andere. 
svir 
fügen 
im 
unten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.