Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1804201
230 
Stasikrutes. 
Stalins . 
Johannes. 
Stasikrates, auch Üeinoclnares und CherDul-irales, wird der bcruluutg 
Erbauer von Alexandria, der Architekt Demukrutes genannt; Shigi- 
lsrales von Plutarch. 
SCGSS, Dirk, Glasmaler von Campen, war Zeitgenosse 
Hurst. Sein Sohn Johann war ebenfalls Glasmaler. 
des 
Välll 
SÜÜSSCÜS, SCIJQSÜÜYI, Maler von Gent, machte an der Akademie 
in Mannheim seine Studien, und erhielt du 1770 den zweiten Preis 
im Zeichnen. Er widmete sich der Histurienmalerei, machte sich 
aber in der Folge mehr als Copist einen Namen, obgleich sich auch 
historische Bilder von ihm finden. Besonders getreu copirte er 
den A. van Dyck. 
Stassens starb als Gallone-Direktor in Mannheim. 
Statensch neider , 
Staclxenschneider. 
Stati, CÜSUÄÜTO; Bildhauer von Braccianu, arbeitete in Rum für 
" öfTenHicIIe Gebäude. Später verlegte er sich auf den liunsthande] 
und starb 1018 im 62. Jahre. ' 
Sein Sohn Francesco, genannt Braccianese, war ebenfalls Bild. 
lxauer. Starb 1627 im 55. Jahre. 
Statianus, AUPCHQDUS, war vernmthlich Architekt in Regensburg. 
und gehört in die römische Periuile dieser Stadt. Seinen N3- 
men lesen wir auf einem römischen Denlamale, welches 1309 bei 
Denlolirulng der Sl. Peterskirche xlaselhst gefunden, und späte, 
nach München ins königliche Antiquarium gebracht wurde. Man 
liest an diesem Steine: D. M. I Fl. Concesse.  Vix. An. XXX. Sa. 
pvlcr. i Fecit. Aw. I Statianvs. f C, A. Conivlgi l Iiarissimae. Auch 
Vvinckelmans und Hammer ist unter derScln-ift dargestellt, so dass 
wir in Statianus einen Künstler erkennen djirften, wenn gleich 
diese Werkzeuge ohne Beziehung auf einen Künstler auch auf 
dem Oberhauser Denkmale (Baiser, röm. Alterth. Tab. IV. 1) vor, 
krummen. Die Buchstaben C. A. nach dem Namen Statianus er- 
lalürt Dr. v. Hefner (Ober- Bayer. Archiv Vl. 2. S. 225;.) mit vvCivilalis 
Architectusgv oder nCivis Augustanusnl: Dem genannten Archive ist 
neben anderen eine Abbildung des Steins beigefügt. 
Stalnil-IS TQUTIIS, Architekt, lebte unter der Regierung des [ini- 
sers Augustus in Rom. Er baute das erste Amphitheater von Stein, 
Früher waren die Gebäude für die Spiele nur für kurzen Bestand 
construirt, wenn auch prächtig ausgeschmückt. 
statlllS, Johannes, Hupferstecher und Iiupferdruckcr, ein Belgier 
von Ahlaunft, war um 1580  90 in Rum ansässig. Es finden sich 
ziemlich viele Blätter mit seiner Adresse, wobei aber die Plane 
gewöhnlich mehr oder weniger reluuchirt ist. Diese lietuuchon 
zialnn vielleicht Slatius vor. Dllan liest auf diesen Blättern: Statiu; 
furmis Romae, oder Stalii Belga lor. Romae. Auch St. F" und 
St. F0. R0. steht darauf, was aber auch Stafanoni Formis Hanne 
bedeuten kann. 
Auf einem Blaue mit der Vermählung der hl. Catharina stehg; 
Staetsius formis Boma 1554, 4. Dieses Blatt" ist nicht retouchirt, 
und kommt in (reillicheu Ahdriicken vor. Der liüusller könnte 
Staat heisaen, und ist älter als der Obige.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.