Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1803716
SPY-mgor , 
Barlholomlius. 
gcsiiugt, ein von C. v. Mander erwähntes Gemälde, welches Spran- 
ger dem liaiser Maximilian überreichte. Gest. von J. Nlathuin. 
mit Dedicntion an Peter Wach. R. Guidi stach diese Darstellung 
von der Gegenseite. 
l 'l'arquinius und Lueretia. Ehemals in der Düsseldorfer Samm- 
un . 
gDer Kopf des Pirrhus, gest. von J. Müller. 
Die sterbende Lucretia, Gemälde in der k. Gallerie zu Cnpcn- 
hagen. Ein Stich dieser Darstellung hat die Adresse: P. van den 
Berge exe. 'i 
Chilon, ein Weiser von Sparta, gest. von J. Müller. 
Xantippe auf Sokrates reitend, gest. von  Sadeler. 
Ulysses und Circe, letztere mit dem Zauberstabe, wie sie seine 
Gefährten in Thiere verwandelt. Ganze Figuren. Gallerie in Wien. 
Ülysses an der Seite der Circe sitzend. Sie hält den Zauber- 
becher, und stützt die Linke auf ein Buch. Auf dem Tische steht 
eine weibliche Statue. Ganze Figuren. Gall. in Wien. 
'l'hisbe iiber dem Leichnam des Piramus. Zeichnung in der 
Samml. des Prinzen de Ligne. 
Allegurie auf die Tugend des Iiaisers Rudolph: Rndolpho ll. 
Caes. Aug. Diva Potens Charitestlue suum diademate cinctum iam 
caput esse velint. Mit B. S. Auf Kupfer. Gall. in Wien. 
Der Triumphbogen mit den Kaisern Maximilian und llirdulph 
in Begleitung von Neptun, von du Mont auf dem alten Bauern- 
xnarltt zu Wien errichtet, und von C. v. Mander erwähnb. 
Allegorie auf die Allgewalt der Liebe. Gest. von P. de Jude. 
Die Zeit entdeclst die Wahrheit. Grosses Bild in der Gall. 
zu Schleissheim. 
Der Triumph der Weisheit über die Unwissenheit. Minerva 
steht auf einem Postamente, wie sie der Genius krönt und ein 
anderer ihr die Palme reicht. Um das Piedestal erscheinen Hellonn 
und die lVIusen; diese im Brustbilde, die Haupttiguren ganz. Gall. 
in Wien. Gest. von E. Sadeler. Cnpie von J. Grandhomme. 
IVlinei-va, als Weisheit, von Herl-iules und Mars zum Tempel 
der Unsterblichkeit geführt. Gest. von J. Müller. 
Mansnetudo. Eine weibliche Figur mit dem Joche- Zeichnung 
im k. Cabinet zu Berlin. 
Bellona begleitet das Heer des Kaisers zum Siege über die 
Türken. Gest. von J. Müller, mit Dedication an den liaiser 
Mathias. 
Ein junger Held von Herkules und Scipio zum Tempel der 
Ehre geführt, gest. von J. Müller. 
Grosse Allegorie auf den Tud der Gattin des Künstlers, mit 
den Bildnissen beider und mehreren allegorischen Figuren. Gest. 
von E- Sadeler. 
Ein Kampf von Männern um das Glück, gest. von J. Müller. 
Die Grazien, als Malerei, Bildhauerei und Architektur von der 
Fama zum Olymp gebracht, grosse Allegorie mit Dedication an 
den Senat von Antwerpen, gest. von J. Müller, 
Allegorie auf die Pflege der Wissenschaften in Rom, rechts 
die Vestalin Tueria, und Bomulus und Remus bei der Wölfin. 
Gest. von J. Matham. 
Eine Hexenversammlung im Colisseum, ehedem im Besitze deü 
Erzbischofs Massimi, ein oben erwähntes, jetzt verschollenes Bild. 
Einige Landschaften im Schlusse zu Caprarola, von C. van Man- 
der erwähnt, und wahrscheinlich nicht mehr vorhanden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.