Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1803606
1 70 
Sp ohr , 
Friedrich 
Wilhelm. 
Spooncr, 
Charles. 
SPOhP, Friedrich Vvllhelm; Maler, geb. zu Riga 1798. erlangte 
an der Akademie in München seine Ausbildung, und verlebte da- 
selbst von 1824 an eine Reihe von Jahren. Er malt Pßrlfßitß und 
Genrebilder, die in Auffassung und Durchführung gNJSSES Lob 
erwarben. Die früheren schildern meistens Scenen aus dem (33- 
birgsleben, und die späteren haben andere Vorgänge aus dem Le- 
ben des Y'olkes,zum Gegenstande. Im Jahre 1839 kehrte Spohr 
in die Heimath zurück. 
Spohrer, A. E., 
Er malte Blumen 
war Lambez-Fs 
um 1820. 
Maler von Frankfurt, 
und Früchte, und starb 
Schüler. 
. . Finale im GeUllßSiSChQn 
Spoletn, Pxerlqrenzü, ßgälfäauääbkegläb sich Spämr nacqMaal-id, 
1630, war Schulqr vo_n D. 110 , Ein Gleiches that e, auch m_ Lissa- 
wo er Schöne Blldmsse mfiße- fand. In eigenen ComPosnionen 
bgn, wo er am Hof Bescha Mäßig {meistens [iupferstiche zu I-lülfe 
leistete er wemg, Wesüvegen in rösserem Formate in Ocl aus. 
nahm, der?!) Qarstfllülfgen erh m]? den grossen Bildern der Trans. 
führte. DIOSS 1st Vlßllßlßhc; zu? Himmelfaärt Mariä vQn Rubens in 
figurgtiqn von ßaäaeldänFanex In Madrid copme er mehrere 1311. 
äzarßvllzgrroßääriflällgauend Titian. Slafb 172a 
spOlverini, Ilario Mercantl, Maler von Parma, war Schüler von 
F. Monti aus Brescia, und machte sich gleich dieiem vornehmlich 
durch Schlachtstiicke und andere Mordscenen beruhmt- In diese" 
Bildern entwickelte er viel Kraft und Leben, und dnher sagte man, 
dass MontPs Soldaten nur drohen, jene des SPolvertnl aber tödten, 
Der Herzog Francesco von Parma besass vlele Bxlcler von ihm, 
darunter auch Landschaften und Seestücke. In der (Jnrthause, so 
wie in anderen Kirchen des Herzogthums, und in [falästen malte 
er auch in Fresco. In der Citadelle zu Piaeenna .s1nd Bildnisse 
der Herzoge von Este zu Pferde. Auch_der_honxg__ von Neapel 
erwarb drei grosse Marinen von Spolvennl, seme schonsten Werke 
sollen aber im Palaste Pallavicinl in Besselto eeyn._ Lanzi und 
Fiorillo rühmen die genannten Werke, und Tlßtrlll jagt, dass 
unter den grossen Schlachtgemälden , welche SICh von__xh1n in V9. 
nedig finden, besonders jene der Sala Capello_beruhmt seyen, 
Nach der Bemerkung in der Star. dell' acndermanClementina di 
Bologna II. 204. sollen indessen die Werke dlesesliunstlers in der 
Färbung unwahr seyn. Starb 1754 im 77- Jahre- 
SPOÜUEY, Charles, Kupferstecher von Dublin, übte in London seine 
Kunst, und hinterliess mehrere schätzbare Blätter in schwarzer 
Manier. Er arbeitete auch einige Zeit in Dublin, starb aber 1767 
in London, ohngefähr 50 Jahre alt. 
i) König Georg III. von England, nach J. Meyer, gr. fol. 
2) His Royal l-lighness William Augustus Duke of Cumber. 
land, nach Beynolds, gr. fol. 
3) George Keppel Carl of Albemarle, nach Reynolds, fol. 
4) Sir William Johnson, Major General, nach T. Adams, fOL 
5) Mr. Garrick in the Charakter of Hing Lear, nach Hou- 
6 stomlioLd l d l h 
Graf au on, Genera er en isc en Tru en'in Am  
 ) Kniestiick nach J. ß. Chatelaiä, m. PP mm" 
7) Lady Selma Hastings, fol. 
8) Miss Nelly O'Brien, im Garten sitzend, nach Reynolds, fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.