Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Sole, G. G. - Surugue, L.
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1801789
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1802954
Soyer , 
Carl- 
Louisß 
Soyqr, 
Charlolle. 
105 
Man finde! diese Darstellung auch von der Gegenseite, 
wu Apollo rechts erscheint, und in derselben Manier gesto- 
chen. Ant. Salamanca excudiL, gr. fol. 
13) Die colossale Büste der Diana mit dem Köcher auf dem 
Bücken , den Blick nach links gerichtet, nach F. Parmeg- 
giano. Ohne Namen des Stechcrs, aber in Snyäs Manier. 
14) Prometheus an den Cnucasus geschmiedet, nach Titian, fol. 
SOyßP, 03T], Miniaturmaler, lebte in der ersten Ilälfte des 17. Jahr- 
hunderts in Paris. Muthicu stach nach seinen Zeichnungen 1647 
das Geschlechtsregister des Hauses Tremouille in 16 Blättern. Auf 
diesen nennt er sich königl. Genealogist und Illuminirer. 
SOYCT, N-g Bildhauer und Giesser, bildete sich in Paris zum Künst- 
ler heran, und ging dann als königlicher Pensionär nach Rom. 
Er copirte da einige antike Bildwerke, deren er später in Bronze 
goss, so wie überhaupt Soyer mehr als Erzgiesser bekannt ist. Er 
richtete nach seiner Rückkehr aus Italien eine Giesserei ein, und 
Verband sich zu diesem Zwecke mit Inge, mit welchem er eine 
Bronzefabrik betrieb, aus welcher zahlreiche Werke hervorgingen. 
Wir erwähnen darunter die Büste des Jupiter Serapis, die Büsten 
des olympischen Jupiter und des Marcus Brutus, alle nach der 
Antike. Dann goss er die Büste einer Schlafenden, nach Matte, 
jene des Herzogs von Hamilton nach Campbell, des Pabstes 
Leo XlL, die Statue des Amor von Chaudet, für das Schloss in 
Compiegne; die Statue Heinrich IV. von Bosio, für den König in 
Silber ausgeführt; die Statue des Moses von Michel Angele, und 
viele kleinere Bronzewerke. Hierauf goss er im Auftrage der k. 
Ilegierung die 12 F. 6 Z. hoheStatue des hLStauislaus in Erz, und 
1856 das colossale Standbild der Julinssäule, so wie 135 das Ca- 
pitiil derselben, der grösste Guss in einem Stück, der üis dahin 
in Paris zu Stande kam. Hierauf unternahm er den Guss der Statue 
Guttenbergs nach David's Modell, jetzt in Strassburg aufgestellt. 
In Laval steht die von ihm nach David's Modell gegossene 
Statue des berühmten Wundarztes Amhros lParÖ. Zu seinen neue- 
sten Werken gehört auch das Denkmal des Marsehal Brune in 
seiner Vaterstadt Brives, die Statue Molierüs für dessen lVIonu- 
mentl in der llue Richelieu und jene von Duquesne, 1344 auf- 
geste lt.  
Dann machte Soyer auch schon frühe galvanoplastische Ver- 
suche. liönig Ludwig von Bayern erhielt 1841 eine Dornenkrone, 
die durch dieses Verfahren mit Erz überzogen ist. 
SOYÜT: Emma, Miniaturmalerin von Paris, gründete in London 
den Ruf einer vorzüglichen Künstlerin. Sie war da unter dem 
Namen der Miss E. Jones bekannt. 
Diese Künstlerin starb zu London 1845. 
Soyer, LOUISC Chaflütte, gcborne Landen, Iixlpferstecherin zu 
Paris, war Schülerin ihres Vaters, und zeichnete sich besonders 
durch den Stich von Modellen aus. Wir haben von ihr folgende 
Werke:  
1) lWIodöles de meubles et de decorations intörieures, pour l'a- 
nneublement, tels qm: tables, secretairs, commodes, bureaux, 
miruirs, jardiniöres, fauteuils, chaises, lits etc. Dcss. par 
Snnti. 72 Blätter in 12 Lieferungen. Paris 1828. Nouvelle 
edilion composöe de 86 p]. rvprös. 550 objets in Pusa e des 
Täpiasicrs, Ebenistes, Fabricans de bronze etc. Paris 1821, T01-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.